68. Jahrgang

Aktuelles von der Deutschen Briefmarken-Revue

37. Gärtner-Auktion: BILD-Schlagzeile gehörte der Audrey-Hepburn-Marke!


16.07.2017 | Wie gewohnt zweigeteilt führte Christoph Gärtner die 37. Verstei­ge­rung in seiner Firmengeschichte am 16./17. Juni (Münzen und Bank­no­ten) und vom 19. bis 23. Juni 2017 (Philatelie und Ansichtskarten) durch. Über 1400 Einlieferer aus der ganzen Welt vertrauten dem Gärt­ner-Te­am ihre Schätze an. So konnte wieder einmal ein sehr breit gefächertes und nicht alltägliches Angebot von mehr als 30 000 Losen präsentiert werden. Mehr als 4000 internationale Sammler und Händler ga­ben ihre Gebote ab und sorgten für ein Gesamtergebnis von über 9 Mil­lionen Euro (inklusive Aufgeld).


Brief an den Prinzgemahl

Trotz der hochsommerlichen Tempe­ra­turen ließen es sich viele Aukti­ons­gäste nicht nehmen, das Geschehen im Auk­tionssaal persönlich mitzuverfolgen. Bis auf den letzten Platz besetzt war der Auktionssaal, als am Nach­mit­tag des 21. Juni eine Audrey-Hep­burn-Marke unter den Hammer kam. Die nicht verausgabte Wohl­fahrtsmarke von 2001 (Bund MiNr. XIX) stammt aus dem am 16. Oktober 2010 versteigerten Klein­bogen aus dem Besitz des "Audrey Hep­burn Children’s Fund“ und wurde später herausgetrennt. Einmalig ist sie dadurch, dass der dazugehörige Bo­genrand die Inschrift "Audrey Hep­burn“ trägt. Das postfrische Eckrand­stück war mit 100 000 Euro angesetzt und erzielte schließlich 150 060 Euro inklusive Aufgeld. „Ich bin insgesamt sehr zufrieden mit dem Ergebnis der Auktion. Ganz besonders freue ich mich über den Rekordpreis von 150 000 Eu­ro für die Hepburn-Marke.“, resümierte der Auktionator Christoph Gärtner gut gelaunt, was sicher auch damit zusammenhing, dass der hohe Zuschlag der BILD-Redaktion Stuttgart eine Schlag­zeile wert war. Der Zuschlag kam nicht ganz überraschend, hatte doch eine postfrische Marke mit rechtem Bogen­rand bei eBay im November 2015 be­reits knapp 65 000 Euro erlöst. Durch den Unikat-Charak­ter kam noch einmal eine kräftige Schippe oben drauf.

Es gab noch weitere bemerkenswerte Er­geb­nisse innerhalb der Deutsch­land-Phil­atelie, et­wa ein Preis von 29 300 Euro für ei­nen Bayern-Brief aus 1853 ab Mün­chen über Frank­reich nach Lon­don. Empfänger war "Prinz Albert von Eng­land“, seit 1840 Ehe­mann von Kö­ni­gin Victoria. Mit 35 000 Euro ging ein ungebrauchter Bogen der Württem­berg MiNr. 42 a mit Bogenschrift und Ori­ginalgum­mierung ins Rennen, für den Gärtner 56 100 Euro inklusive Auf­geld erreichen konnte. Einen gewaltigen Sprung von 500 Euro Ausruf auf den Verkaufspreis von 7300 Euro mach­te eine portogerechte 68-Pf-Frankatur auf Brief ab Hamburg, der 1875 ins weit entfernte Hongkong lief.

Ein herausragendes Resultat verbuchte auch ein Einschreibebrief aus dem ostafrikanischen Kionga nach Lissabon mit 11 200 Euro. Er war mit 3000 Euro ge­startet. Eine spektakuläre Mehrfach­frankatur der 5 c der Bordeaux-Aus­ga­be 1870/71 war einen Käufer 67 000 Euro wert.
Mit hohen Steigerungen beboten wurden Banknoten der Ukraine und von Danzig.

Im Sammlungs-Teil wechselten einmal mehr Kollektionen aus Asien (China und Indien) zu hohen Tarifen den Be­sitzer.


Bildbeschreibung: Schaffte es in die BILD Zeitung: einmalige Bo­genecke der Audrey-Hepburn-Marke.

» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]
02.12.2017 70. Auktion Jennes & Klüttermann
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]