68. Jahrgang

Auktionsberichte

Reichhaltiges Allround-Angebot


26.04.2017 | LEIPZIG Rund 3900 Lose aus fast allen Sammelgebieten verteilen sich auf die 172. Auktion der Firma Fortagne & Lipfert wie folgt:


Den Auftakt bilden 360 Lose Zep­pelinpost (1911–1939), davon Deutsches Reich 140, Europa 140 und Übersee 60 mit teils frühen Zeppelinbelegen und interessanten Zuleitungen. Topstück ist eine eingeschriebene Warenprobe zur 7. Südamerika-Fahrt 1934 mit rückseitig verklebtem Not­hilfe-Block für 4800 Euro. Daran schließen sich ca. 170 Flugpost-Lose mit DR-Pionier­luft­post und Luftpost-Lose aus Europa und Übersee an.

Aus den Bereichen Polarpost (von klassischen Belegen bis hin zu einer Schlit­ten­hunde-Ansichtskarten-Kollektion), Schiffs­post, Feldpost und Kriegsgefange­nen-Post kommen ca. 120 Lose. Motive von Bahn­post (50) über Kosmos (mit Saljut-Bord­post), Propaganda, Tiere (Hunde) bis Zen­sur sind mit 140 Losen vertreten. Dazu ge­sellen sich 170 Lose Heimatphilatelie und Postgeschichte.

Es folgen 230 Lose mit über 6000 alten An­sichtskarten überwiegend aus Deutschland. Eränzt wird das Angebot durch 100 Lose mit Material zur Zeitgeschichte, Auto­gra­phen sowie Siegel- und Gebühren­marken. Ins Auge fällt ein von Napoleon Bonaparte im Versailler Schloss geschriebener und mit seinem Namenssignum versehener Briefbo­gen (1350 Euro).

820 Lose Deutsches Reich mit Gebieten einschließlich Altdeutschland (120 Lose) bieten eine reichhaltige Palette, mit dabei Brustschilde, Krone/Adler und Germania-Aus­ga­ben mit vielen Besonderheiten, Far­ben, Plat­tenfehler und frühe Ganzsachen (60 Lose) sowie Drittes Reich, Dienstpost, Aus­lands­postämter/Kolonien, Ab­stim­mungs­gebiete und Besetzte Gebiete (Erster und Zweiter Weltkrieg).

Gut bestückt zeigt sich die Nachkriegszeit mit 340 Losen Deutsch­land nach 1945 mit Lokalausgaben (40) von Cottbus bis Stor­kow, OPD- und Kontrollrats-Ausgaben (da­bei „Säch­sische Schwär­zungen“ (35), besseren Farben, Postmeis­tertrennungen, Plat­ten­fehlern und einem SBZ-Teil mit interessanten Ausgaben, Ganzsa­chen (u.a. P31 II) und Belegen.

Das Sammelgebiet DDR bringt 400 Lose, dabei Farben, Plat­tenfehler, geprüfte Was­serzeichen-Be­son­derheiten, Druck­ver­merke, Markenhef­t­chen, Belege, Ganzsa­chen (45) und Dienst/ ZKD-Post. 110 Lose von Berlin/WD/Bund und Franz. Zone schließen den Deutschland-Teil ab.

Europa und Übersee zeigen ca. 150 Ein­zel­lose, dabei klassische Ausgaben/Werte und Belege. Mit 1500 Euro geht ein mit Son­der­stempel entwerteter Block MiNr. 8 der VR China ins Rennen.

Den Abschluss bilden 800 Lots/Engros­pos­ten beliebter Sammelgebiete, ergänzt durch gehaltvolle Sammlungen der Gebiete Sach­sen (Nummernstempel-Sammlung), Würt­temberg, Deutsches Reich, SBZ, DDR einschließlich Zusammendrucke und ZKD, Ber­lin, Bund sowie Belgien, CSSR, Finnland, Grönland, Schweiz, Brasilien, VR China und USA.


Bildbeschreibung: Startet bei Fortagne & Lipfert mit 250 Euro: Leicht überfrankierter Einschreibebrief mit Lokalausgaben von Netzschkau und nur kurze Zeit eingesetztem lokalen Zensur-Aufkleber.

» www.briefmarkenauktion-leipzig.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
16.10.2017
bis
20.10.2017
38. Gärtner-Auktion (Philatelie & Ansichtskarten)
[mehr]
20.10.2017
bis
21.10.2017
61. Deider-Auktion
[mehr]
21.10.2017 122. Spezial-Auktion Kraus + Silbernagel
[mehr]
25.10.2017
bis
27.10.2017
59. Hadersbeck-Auktion
[mehr]
28.10.2017 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
19.10.2017 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]
19.10.2017 Tausch­abend
63739 Aschaffenburg/Hotel Wilder Mann, ... [mehr]
20.10.2017 Vorträge
Johannes Kohlstrung "Joseph Freiherr von ... [mehr]
21.10.2017 Brief­marken­tausch
51105 ... [mehr]
21.10.2017 Briefmarken-Tausch­tag
50676 Köln/Gaststätte Reissdorf, Kleiner ... [mehr]