68. Jahrgang

Auktionsberichte

95. Gert-Müller-Auktion: Marktfrische Frankaturen aus einer Baden-Sammlung


16.07.2017 | Die 95. Internationale Gert-Müller-Auktion am 18. und 19. August 2017 begeistert zum einen mit hochwertigen Einzellosen, die aus aufgelösten Kollektionen verschiedener Gebiete einschließlich der Baden-Sammlung von Hermann Gogröf stammen. Eine gehaltvolle Abteilung mit Samm­lungen, Partien und ganzen Nachlässe sowie ein kompaktes Münz-An­gebot ergänzen die zweitägige Veranstaltung.


Rare Besetzungsausgaben

Ein Blickfang ist der wertvolle Nachlass von Hermann Gogröf, der aufgeteilt wird. Seiner eindrucksvollen Baden-Sammlung ist ein Sonderkatalog gewidmet. Fast alle enthaltenen Fran­katuren dieser Kollektion waren noch nie am Auktionsmarkt zu sehen. Dazu gehört auch die größte bekannte Mehr­fachfrankatur der 6 Kreuzer ge­schnit­ten (MiNr. 3 b) in Form eines Einzel­stückes und eines senkrechten Sech­serstreifens vom Oberrand, der gleichzeitig die größte bekannte Einheit darstellt (Ausruf: 30 000 Euro). Weitere seltenste Frankaturen aus dieser Samm­lung einschließlich zwei 30-Kreuzer-Brie­fen kommen ebenfalls unter den Ham­mer.

Ein weiterer Sonderkatalog beinhaltet eine reichhaltige Kollektion Deutsche Besetzung Zweiter Weltkrieg Dün­kir­chen mit vielen raren Marken, die teilweise eine Auflage von lediglich 80 bis 100 Stück haben, sowie Briefen, einzigartigen Einheiten und dergleichen.

Auch die Samm­lung DDR-Dienstmarken von Dr. Drescher mit seltenen be­darfsgebrauchten Marken und Briefen wird aufgelöst. Mit kaum einmal er­hältlichen Raritäten ist ein außergewöhn­liches Ange­bot Ein­zellose Kriegs­post­fäl­schun­gen des Zweiten Welt­krie­ges bestückt.

Hochwertige Sammlungen

Der Sammlungs-Teil bietet über 3000 ge­haltvolle Kol­lek­tionen, Partien und ganze Nachlässe. Darin ge­langt zum Beispiel eine seit langer Zeit unberührte Kollektion europäischer Länder ab der Klassik aus Rhein­land-Pfalz zu sehr moderaten Start­prei­sen zur Auf­lösung, die zahlreiche teure Ausgaben wie zum Beispiel Schwarzer Einser, Sachsen Dreier, Württemberg 70 Kreu­zer, Schweiz Basler Taube und Groß­britannien Pfundwerte beinhaltet. Auch viele gute Objekte von Deutsch­land sind im Angebot, dabei eine hochwertige Briefe-Sammlung der Deut­schen Kolonien (Ausruf: 9000 Euro), eine reichhaltige Spezialsammlung Deut­sche Feldpost Zweiter Weltkrieg (Aus­ruf: 18 000 Euro), eine großartige Stem­pelsammlung Deutsch-Süd­west­afrika mit Raritäten wie zum Beispiel "Grün­dorn“ und "Bergland“ (Ausruf: 8000 Eu­ro) sowie eine hochwertige Qua­litätssammlung Bayern mit Marken und Briefen inklusive zwei Schwarzen Eins­ern (Ausruf: 6000 Euro). Aus zwei Händ­lerlagern kommen umfangreiche Be­stände in hunderten Kartons zu Start­preisen ab 100 Euro zum Verkauf.

Für die Freunde der Numismatik ge­langt ein kompaktes, aber sehr hochwertiges Angebot Silber- und Gold­mün­zen zum Ausruf - fast ausschließlich in Form von Partien, dabei über 700 Goldmünzen. Hier finden sich meh­rere Bestände zu Startpreisen zwischen 10 000 und 30 000 Euro.
Die kostenlosen Auktionskataloge können jetzt beim Auktionshaus angefordert werden.


Bildbeschreibung: Sensationelle Neuentdeckung der Baden-Philatelie: Tarifgerechter Brief der 7. Gewichtsstufe mit einer Mehrfach-Massenfrankatur der 6 Kreuzer schwarz auf gelbgrün. Der noch nie angebotene Beleg wird mit 30 000 Euro ausgerufen.

» www.gert-mueller-auktion.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
12.12.2017 241. Hans-Mohrmann-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
12.12.2017 Tausch
71065 Sindelfingen/Haus der Donauschwaben, ... [mehr]
12.12.2017 Vereins­abend
98617 Meiningen/Grie­chisches Restaurant ... [mehr]
13.12.2017 Tausch
70186 Stuttgart-Gablenberg/Muse-O, ... [mehr]
13.12.2017 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
14.12.2017 Phila-Stamm­tisch - Vortrag
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]