68. Jahrgang

Auktionsberichte

Vielseitiges Angebot von der Klassik bis zur Moderne


12.07.2010 | ETTLINGEN Die 64. Müller-Auktion findet vom 19. bis 21. August statt und bietet das umfangreichste und wertvollste Angebot der Firmengeschichte. Dabei sind über 5500 Einzellose mit zahlreichen Raritäten und außergewöhnlichen Besonderheiten, beispielsweise Thailand mit seltensten Auf­drucken, USA, Frankreich ab der Klassik mit 1 Franc Vermillon, umfangreiches Spe­zial­angebot Liechtenstein, Österreich mit Ro­tem Merkur oder Schweiz sehr stark mit Klassik-Raritäten.


Deutschland ist von der Klassik bis in die Moderne bestens be­setzt: Baden lockt mit seltenen Frankaturen, Bayern mit zahlreichen Schwarzen Einsern und großartigen Briefen, Deutsches Reich mit Vineta-Provisorium und Internationales Arbeitsamt 1927 als postfrischem Bogensatz (Original-Aborechnung liegt bei), Zeppelin­post, Raketenpost mit zahlreichen Belegen der russischen Raumstation MIR, Franzö­si­sche Zone mit Spezialitäten. Einen Sonder­katalog gibt es für die SBZ-Bezirks­hand­stempel von Lutz Maigatter. Auch die hochwertige Standardware ist gut vertreten – der Berliner Währungsgeschädigten-Block ist zwölfmal gestempelt und dreimal als FDC zu haben!

Außerdem werden über 4300 Samm­lun­gen, Partien und Nachlässe offeriert, oft zu sehr niedrigen Start­preisen, die heiße Bie­terkämpfe erwarten lassen. Zu den High­lights zählen der Karlsruhe-Nachlass in 300 Alben, Eppingen-Sammlungen (insgesamt zwei Zimmer voll) mit umfangreichen Spe­zialsamm­lungen Deutsches Reich sowie die Graf-Sammlungen Deut­sches Reich Spezial 1872/1932 in 93 Bän­­den. Diese stammen von dem Sohn des bekannten Ba­den-Samm­lers Ewald Graf. Außerdem werden zahlreiche weitere Nachlässe aufgeteilt. Ins­gesamt ein ausgesprochen vielseitiges An­gebot für Sammler, Händler und Investoren.


Bildbeschreibung: 1 Schilling Orangegelb auf Ersttagsbrief mit klarem Fünfstrichstempel und beigesetztem K2 "LUEBECK 5.4.(1862)". Der Brief ist innen datiert und an eine bekannte Adresse in Mecklenburg-Schwerin gerichtet. Bereits normale Frankaturen der 1 Schilling von Lübeck sind außerordentlich selten. Der bei Gert Müller für 25 000 Euro angebotene Ersttagbrief zählt zu den ganz großen Raritäten der klassischen deutschen Philatelie!

» www.gert-mueller-auktion.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
20.11.2017
bis
22.11.2017
Schlegel-Jubiläumsauktion
[mehr]
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
22.11.2017 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]