68. Jahrgang

Auktionsberichte

18. Schlegel-Auktion: Einmalige Deutschland-Raritäten


25.03.2016 | Das Auktionshaus Schlegel bietet auch in seiner 18. Versteigerung am 11. und 12. April 2016 eine beachtliche philatelistische Auswahl aus al­len Sammelgebieten. Liebhaber verschiedenster Sparten werden auf ih­re Kosten kommen: Vom klassischen Marken bis hin zur Moderne, vom umfangreichen Sammlungsteil bis hin zu ausgewählten Einzellosen wird viel geboten.


Erfolgreiche jahrelange Suche

Die Auktion wird - schon fast traditionell - von drei Sonderteilen eingeleitet. "Die Altdeutschland/Baden-Sammlung Roberto Hoffmann" (Lose 1-230) aus dem Nachlass des weltweit geachteten argentinischen Philatelisten präsentiert sich unberührt mit u.a. Nummern­stem­peln, Uhrrad-Stempeln, späten Postor­ten sowie Postablagen. Im Bereich der Deutschen Kolonien reüssiert der Son­derteil "Kamerun" (Lose 301-783) mit einem umfangreichen Angebot mit Vor­läufern, Postagenturen, Stempeln von A-Z, Zensurpost, Interniertenpost, Besetzung, diversen Dokumenten/Autographen sowie zahlreichen An­sichts­karten dieses interessanten Kolonial­gebietes. Der vielseitige Posten "Deut­sche Feldpost 1700-1945" (Lose 1001-1382) umfasst diverse Aspekte postalischer und posthistorischer Behandlung von Briefen/Poststücken und spiegelt verschiedene militärische Auseinander­setzungen mit dem Schwerpunkt beim Deutsch-Französischer Krieg 1870/71 wider.

Bei den Einzellosen sticht unter anderem hervor: das einzig bekannte Exem­plar der Danzig MiNr. 68 aY. Anfang der 1990er Jahre mach­te sich ein deutscher Sammler in den USA auf die Suche nach der 1 Mark mit Was­serzeichen 2Y, wa­ren doch schon seit über 50 Jahren alle anderen Marken die­ser Ausgabe mit liegendem Wasserzei­chen bekannt. Nach jahrelanger Such­arbeit fand er schließlich das nun zur Auktion vorliegende Exemplar, sandte es zum seinerzeit zuständigen BPP-Prü­fer Karl Kniep, der ein entsprechendes Attest ausstellte. Die einmalige Danzig-Rarität startet mit 15 000 Euro.

Weiterhin beachtenswert ist die 30 Pf Ottomotor von 1952 im ungezähnten Bogen zu 100 Marken mit Original­gummierung. Erwähnenswert ist au­ße­rdem Los 4750, eine sehr seltene Ein­heit der Schleswig-Holstein MiNr. 2 im Paar gestempelt sowie ein postfrisches Vineta-Provisorium (Los 4969).

Außerdem gelang es, ein breites An­ge­bot Bizone und Band-/ Netzaufdrucke mit vielen Abarten (Lose 6326- 6628) zu akquirieren, des­sen Erlöse dem Ber­li­ner Zoo zugutekommen. Zudem wartet Schlegel abermals mit einem starken Ab­schnitt Russ­land/Sowjetunion sowohl bei den Sammlungen als auch bei den Einzellosen auf.

Das Beste kommt zum Schluss - in diesem Fall die "Sammlung Dr. Nie­sel" (Lose 8001-9117). Diese inhaltlich wie stilistisch außergewöhnliche Samm­lung mit über 80 000 Bedarfsbelegen wird detailliert in über 1000 mehrheitlichen Sam­mel­losen in dem zweiten Sonderkatalog offeriert. Die Kollektion mit den Schwer­punk­ten Feld- & Kriegsge­fan­genenpost Erster und Zweiter Weltkrieg, Europa und Übersee dürf­te sowohl für Samm­ler als auch für Händler gleichermaßen interessant sein.


» www.auktionshaus-schlegel.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]