68. Jahrgang

Auktionsberichte

Starke Nachfrage nach wirkungsvollen Stücken


22.09.2010 | BIETIGHEIM-BISSINGEN Ein breites und bis in die Spitzen gut besetztes Angebot von über 17 000 Losen aus aller Welt stieß, besonders auch in Übersee, auf reges In­teresse. Dank der über 600 Einlieferer und mehr als 3000 Bieter konnte Christoph Gärtner auf seiner 15. Auktion vom 7. bis 10. September einen Gesamtumsatz (vor Steuern) von gut 4,7 Millionen Euro erzielen.


Ein Arktis-Brief von 1869 zur zweiten deutschen Polarfahrt, der für 1650 (850) Euro zugeschlagen wurde, blieb nicht das einzige gute Resultat im Bereich Thematik. Viele, auch über die Philatelie hinaus wirkungsvolle Stücke waren hier begehrt.

Die Sektion Übersee mit ca. 3800 Losen bescherte rasch einen ersten Spitzenpreis von 12 000 Euro für eine ungebrauchte 1d rosarot der Bermudas von 1874. Ceylon schloss sich u.a. mit einer ungebrauchten Nr. 1 für 9000, einer inoffiziell gezähnten 1s9d von 1857 für 13 000 oder einem un­gebrauchten Luxusrandstück der 1000 R. von 1925 für 23 000 Euro an. Die Versteigerung der Lose aus China nahm einige Zeit in Anspruch, da etliche Tele­fonbieter für spannende Duelle mit Saalbie­tern sorgten. Zum Beispiel wurde eine Dop­pelganzsachenkarte, 1907 nach Österreich gelaufen, von 300 auf 5000 Euro gesteigert, eine Karte "Volunteers use" mit Stem­pel der Lokalpost Shanghai 1874 kletterte von 150 auf 3800 Euro und ein ungebrauch­ter Schauspiel-Block (1962) von 1000 auf sagenhafte 8600 Euro.

Indien stand China in Angebot und Nachfrage kaum nach. So erzielten beide Briefe, welche 1855 nach Tas­manien liefen, erhebliche Steigerungen (u.a. von 4000 auf 13 500 Euro). Aber auch ein Brief nach England aus demselben Jahr war wegen seiner Drei-Far­ben-Frankatur der li­thographischen Aus­gaben von 1854 heiß begehrt und erzielte mit 5200 (500) Euro mehr als das Zehn­fache seines Ausruf­prei­ses.

Zu den zahlreichen weiteren Spitzen­er­geb­nis­sen zählt auch ein Brief­stück mit Misch­frankatur von Macau nach Wu­chow 1911, das von 350 auf 5200 Euro sprang. Nach wie vor gesucht waren erlesene und vor allem ungebrauchte Klassik­werte wie z.B. die unverausgabte 5 C. von 1861 aus Neu­braunschweig, die für 8500 (2000) Euro einen neuen Liebhaber fand.

Europa war mit über 3200 Einzellosen aus allen Ländern vertreten. Bemerkenswert ist, dass die Interessensschwerpunkte nicht nur wie erwartet bei Russland (und Nach­fol­gern), sondern auch bei Bosnien-Herze­go­wina und einigen anderen Gebieten Mittel- und Südosteuropas lagen. Aber auch Spe­zialitäten wie z.B. die frühen Marken­heft­chen Frankreichs sowie der gesamte Klassik­bereich stießen auf große Nachfrage.

Die Versteigerung der Einzellose Deutsch­land begann mit bemerkenswerten Briefen und seltenen Einheiten der Altdeutschen Staaten. Zum Beispiel erzielte ein Baden-Brief von 1869 nach Kanada mit 33 Kreuzer-Frankatur stattliche 10 500 Euro. Aus Bayern kamen etliche Raritäten wie ein Viertel­bogen des Schwarzen Einsers, der einem Bieter 74 000 Euro wert war. Für 52 000 Euro wechselte eine Fünf-Farben-Frankatur 1860 nach USA den Besitzer. Beim Deut­schen Reich sind zwei besondere Belege nach Südamerika zu nennen: eine wohl einmalige Drucksache 1874 nach Uruguay, die für 12 500 Euro zugeschlagen wurde, und ein Brief mit Mischfrankatur Brustschild-Pfennige von 1875 nach Kolumbien, für den 22 000 Euro bezahlt werden mussten.

Als Höhepunkt der Auktion kristallisierte sich der Verkauf einer bis in die Spitzen der Klassik sehr gut besetzten General­samm­lung "Alle Welt" heraus. Der Ausrufpreis lag bei 50 000 Euro. Die anschließenden Bie­terduelle sorgten im Saal für knisternde At­mosphäre, bis der Hammer schließlich bei 142 000 Euro fiel.


» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
20.11.2017
bis
22.11.2017
Schlegel-Jubiläumsauktion
[mehr]
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
21.11.2017 Tausch
71065 Sindelfingen/Haus der Donauschwaben, ... [mehr]
21.11.2017 Vortrag
E. Mahnert "100 Jahre Hauptbahnhof Leipzig“[mehr]
21.11.2017 Vortrag
Rainer von Scharpen "Löcher, die bereichern ... [mehr]
22.11.2017 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]