68. Jahrgang

Auktionsberichte

Fürst-Auktion mit Raritäten von Oldenburg und Sardinien


30.09.2016 | In der zweiten Live-Bidding-Auktion der Schweizer Firma Walter Fuerst Philately vom 19. Oktober 2016 krönen zwei Belege aus Oldenburg und aus dem Königreich Sardinien das Angebot.


Ein mit einem waagrechten Dreierstreifen der Oldenburg 1/3 Silbergroschen gelbgrün frankierter Brief wurde in Heppens am 22. Januar 1861, perfekt mit blauen Rechteck­stempeln entwertet, nach Esenshamm befördert. Diese Spätverwendung der Ausga­be 1855 ist einzigartig. Der Beleg (mi­t In­halt) ist unbehandelt und ausgezeichnet er­halten. Die Echt­heit wird bestätigt durch die Signaturen von Carl H. Lange und W.V. Arkel Breme sowie mit einem Fotoattest von Maria Brettl aus dem Jahr 2004 (Los 438).

Eine Stempel- und Frankatur-Rarität ersten Ranges offenbart sich im Beleg aus dem Königreich Sardinien. Fran­kiert mit zwei Exemplaren der 5 C. olivgrün (Sassone 7c), je mit rotem "P.D." entwertet, sowie einer 40 C. mattrosa (Sassone 9b), entwertet mit einem K1-Ersttagsstempel "CHAMBERY 3 DEC 54", wur­de der Brief nach Villafranche sur Saône aufgegeben. Es handelt sich hier um den einzig bekannten Ersttags­brief der 40 C.! Der Beleg ist vollständig mit Inhalt, tadellos erhalten und mit der Signatur "Calves" und einem Fotoattest Diena aus dem Jahr 2001 bestätigt (Los 477).

Erwähnenswert sind die schönen Belege aus den Jahren 1942 bis 1945 mit deutschen Feld­postmarken, Palmenstempeln und Päckchenmarken sowie die gesuchten Lokalausgaben von 1945 aus St. Nazaire, Großräschen, Westrauderfehn etc. (Lose 443-458).

Mit beachtenswerten Ansichtskarten wird die Auktion eröffnet. In diesem Kapitel finden sich unter anderem reizvoll ausgefallene Karten mit Weltklasse-Athleten aus der Schweiz und Europa aus den Schwergewichtssportarten Gewichtheben und Ringen, alles Weltmeister und Olympia-Medail­len­gewinner aus den Jahren 1904 bis ca. 1920, davon einige aus der Region La Chaux-de-Fonds (Lose 131-139).

Im Sammelgebiet "Schweiz" liegen attraktive Angebote ab Klassik (eine prachtvolle Basler Taube mit seltenem Franco-Stempel) bis "Back of Book" zu sehr fairen Preisen vor (ab Los 140).

Schriftliche Gebote können bei den unten angeführten Anbietern eingereicht werden. Am Freitag, dem 14. Oktober 2016, sind die Lose zur Besichtigung in Muntelier bei Murten ab 10 bis 16 Uhr freigegeben. Die notwendigen Details zur Anreise sind auf der Webseite des Auktionshauses zu finden.


» www.walterfuerst.com

» Zurück zur übersicht
 « | | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]