68. Jahrgang

Auktionsberichte

35. Gärtner-Auktion: Parade der Seltenheiten


30.09.2016 | Vor zehn Jahren führte Christoph Gärtner an seinem Stammsitz in Bie­tigheim-Bissingen seine erste internationale Auktion durch. Am Ende die­ser Dekade steht bereits seine 35. Versteigerung, die vom 11. bis 14. Ok­tober (Philatelie) und am 19./20. Oktober 2016 (Banknoten und Mün­zen) durchgeführt wird. Mehr als 29 000 Lose repräsentieren wieder einmal die großartige, spannende, historisch hochinteressante und vielfältige Welt dieser Sammelgebiete. Gärtners Bemühen wird auch weiterhin sein, "außergewöhnliche Auktionen zu bieten und den Service für Ein­lieferer und Käufer stetig zu verbessern, denn die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser größtes Anliegen".


Vision mit Leben erfüllt

Schon in jungen Jahren entdeckte der heute 51-jährige Gärtner seine Liebe zur Philatelie, sammelte begeistert Briefmarken, handelte schon während der Schulzeit mit Briefmarken und startete 1983 während des Abiturs in die Selbständigkeit. Bereits 20 Jahre später galt sein Unternehmen als weltweit führendes Handelshaus für Briefe und Postgeschichte. 2005 gründete er sein zweites Unternehmen, das Auktions­haus Christoph Gärtner für Briefmarken & Numismatik. Seit April 2005 sind beide in Bietigheim-Bissingen unter ei­nem Dach vereint. Gärtner erfüllte sich damit seine Vision, einen Ort der phil­atelistischen Begegnung für Samm­ler, Kunden und Investoren aus aller Welt zu schaffen. Seit der Übernahme des Auktionshauses Pumpenmeier in Kirch­lengern im Jahr 2013 investiert Gärt­ner, der sich auch für die Ju­gend­phil­atelie und die Forschung en­gagiert, zu­nehmend in die Entwicklung seiner Un­ternehmensgruppe, die zu den größten der Welt zählt. 2015 er­warb er das Auktionshaus Edgar Mohr­mann in Ham­burg, das Auktionshaus Rauss & Fuchs in Stuttgart sowie das Tra­ditionsgeschäft Detlef Hil­mer in München. Seit Juli 2016 gehört nun auch das Auktionshaus Schwanke (jetzt Auction Galleries Ham­burg vormals Schwanke GmbH) in Hamburg mit zur Gärtner-Familie. Über 60 Mitarbeiter und verschiedene Koopera­tions­partner in den USA, Asien, Australien und Europa sind mittlerweile für die Unter­neh­mens­gruppe tätig.

Zu den absoluten High­lights der kommenden Herbst-Versteigerung ge­hören sechs außergewöhn­liche Objekte: 13 ungeteilte Schalter­bo­gen (mit Zwischensteg) der Quadrat­ausgaben Ba­yerns (Los 9069, 250 000 Euro), die wohl größte momentan am Markt befindliche Privatsammlung über den Münchner Künstler Ludwig Hohl­wein mit einer Vielzahl einzigartiger Origi­nale (Los 23000, 250 000 Euro), die äußerst seltenen Prototypen sowjetischer Banknoten um 1923 (Los 31780 u.a.) sowie das Ausstellungsobjekt "Sie­benjähriger Krieg" (Los 23003), eine aufwändige Dokumentation zum The­ma 3. Schlesischer Krieg 1756–1763 mit gerahmten Bildern, Originaldoku­menten, Briefen, Akten, Literatur und zeitgenössischen Objek­ten sowie einer wertvollen Sammlung mit 46 Münzen und Medaillen aus der Epoche. Als Quer­schnitt durch die Entwicklung der An­sichtskarte von den sepiabraunen ein­farbigen Lithos zu Beginn der 1890er Jahre über zart colorierte Stücke ab ca. 1893/94 bis zur Hochzeit der Produk­tion ab 1897 erweist sich der überragende und einzigartige Bestand von weit über 20 000 überwiegend farbigen Lithographien aus dem Deutschen Reich inklusive Bayern und Würt­tem­berg (Los 24067). Ebenso begeistert eine General­gouver­nement-Kol­lektion mit 98 verschiedenen Druck­pro­ben, Essays, Fo­toessays, unverausgabten Mar­ken, Vorlagekar­tons mit sehr seltenen Einzelab­zügen und vielen Unikaten (Los 25664).

Nicht weniger interessant sind u.a. ein weiterer Teil der einzigartigen Kollek­tion Aerogramme von J. Kasper, ein guter Teil Asien mit vielen ungewöhnlichen Stücken aus Indien wie etwa der einzig bis heute bekannten Freimarke Britisch-Indiens (KGV. 1½ A. von 1929) auf Papier mit liegendem Wasserzei­chen (Los 787, 15 000 Euro), seltenen Probedrucken der Ausgaben "Saits & Posts" (Los 16946) oder "Gandhi" (Los 16950) und einer gehaltvollen Kollek­tion "Indien used in British Burma" (Los 16955). Zu den bemerkenswerten Lo­sen im Übersee-Teil zählen außerdem die ungebrauchte 2 Pence von 1848 aus Mauritius (ex Sammlung Hind; Los 3792, 30 000 Euro) oder eine Spezial­sammlung Bolivien aus den Jahren 1867-68 (Los 16335).

Ein weiterer Schwerpunkt wird die Deutschland-Philatelie sein. Beispielhaft erwähnt seien ein Brief 1868 nach Kai­ro mit bayrischer Ausgabenmischfrankatur in Kombination mit ägyptischer Marke zu 1 Piaster (Los 9119), ei­ne herrliche Badensammlung mit ei­nem Feuerwerk seltener Marken und Belege (Los 24428), die Auflösung ei­ner Spezialsammlung altdeutscher Mar­ken (inklusive Einheiten) mit skandinavischen Anlandestempeln, Spitzen­stü­cke wie die herrliche Fünf-Farben-Fran­katur von Thurn & Taxis auf Brief aus 1859 in die USA (Los 9665, 15 000 Eu­ro), ungezähnte Blocks der Olympi­schen Spiele 1936 oder die einzigartige Zep­pelinabwurfkarte (über Stuttgart) von 1909 (Los 4811, 20 000 Euro).
In der großen Sammlungsabteilung finden sich u.a. eine Spezialsammlung der württembergischen Stempel auf Kreu­zer­marken, aber auch Kollektionen und Posten mit über 1 Million alten An­sichts­karten, über 1 Million Ganzsa­chen und 300 000 Probedrucken.


Bildbeschreibung: Einzigartige Fünf-Farben-Frankatur Thurn und Taxis von Gotha 1859 nach Wheeling in Ohio.

» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]