68. Jahrgang

Auktionsberichte

36. Gärtner-Auktion: 110 000 Euro für einen Luther-Brief!


24.03.2017 | Zum Jahresauftakt ist es Christoph Gärtner und seinem Team wieder gelungen, ein in der Breite, Tiefe und Vielfältigkeit überzeugendes An­gebot von fast 31 000 Losen zusammenzustellen. Über zwei Sitzun­gen verteilt – 9. und 10. Februar für Numismatik & Banknoten und 21. bis 24. Februar 2017 für die Philatelie – wurde ein Gesamtergebnis von über 7,4 Millionen Euro (inklusive Aufgeld) vor dem Nachverkauf er­reicht. Gärtner zeigte sich mit dem Ergebnis sehr zufrieden und unterstrich den Anteil der über 1400 Einlieferern aus aller Welt daran.


Briefmarken standen hoch im Kurs

Zu den zahlreichen Highlights der Ver­steigerung gehörte als ganz besonderes Kleinod der thematischen Philatelie: ein eigenhändiger, zweiseitiger Brief von Martin Luther aus dem Jahr 1543 an Georg Buchholzer, den damaligen Probst an St. Nicolai in Berlin, in dem es um das Verhältnis und die Einstel­lung zum Judentum von Luther, Buch­holzer und dem brandenburgischen Hofpre­diger Johann Agricola (1492–1566) geht. 110 000 Euro (inkl. Aufgeld) musste der erfolgreiche Bieter dafür bezahlen. Zu den bemerkenswertesten Stücken bei Übersee gehörten der früheste Druck 2 P. blau auf einem Brief von Mauritius nach Bordeaux in Frank­reich, der zum Ausruf von 75 000 Euro den Besitzer wechselte, so­wie der Fehl­druck 4 P. in Karminrot statt Blau vom Kap der Guten Hoffnung, der mit 18 000 Euro Zuschlag knapp un­ter der Taxe von 20 000 Eu­ro einlief.

Marken standen generell hoch im Kurs wie beispiels­weise die Briefmar­ken­ra­rität des Deutschen Rei­ches aus 1902, 5 Mark grünschwarz/dunkelkarmin, Zwi­schentype „Mittelstück von Nr. 66 II (Bötticher mit Ohr)“, zeigte. Die au­ßerordentlich seltene Mi­Nr. 81 Z, von der nur we­nige Exemplare bekannt sind, wurde für 10 150 (10 000) Euro zugeschlagen. Von 14 000 auf 16 500 Euro sprang die 50 Pf Deutsch-Südwestafrika von 1897 (MiNr. II) mit echtem K1-Stem­pel "(SWAK)OP­MUND 9/8 01". Die­se Ausgabe wur­de seinerzeit amtlich nicht ausgegeben, trotzdem gelangten einige wenige Stücke in Umlauf.

Auch Asien - vor al­lem China und In­di­en - glänzten wieder mit hohen Stei­gerungs­raten. Zwei offizielle Erst­tags­briefe "Peking 1962 8-8" bzw. "1962 9-1" von 1962 mit der ungezähnten Mei Land Fang, die per Luftpost nach Berlin geschickt wurden, gingen für 13 500 (2000) Euro. Ein Brief aus 1854 von Kal­kut­ta über Triest nach Wien brachte 4400 (2000) Euro.

Stellvertretend für Europa sei auf den neu entdeckten grünen Estland-Bogen Numeral Design 10 p mit 100 g (Ge­genblatt A) von 1919 hingewiesen, der von 2000 Euro Ausruf auf 7200 Euro davon zog. Bemerkenswerte Zuschläge verbuchten auch das isländische Brief­markenpaar aus 1898 40 a Lila, perf. 12 ¾, mit 9200 (6000) Euro und der Briefumschlag von 1900 mit 20 K. canc. Boxed "Peking 20 XI 1900" nach Potsdam in Deutschland mit Transit­stem­peln auf der Rückseite von drei russischen Postämtern in China - Tient­sin, Inkou (Newchang, Violett) und Shanghai - sowie auch "HONG KONG JA 1 01" und Ankunftsstempel "POTSDAM 1.2.01", der von 850 auf 6000 Euro sprang.

Dass auch größere Objekte gefragt wa­ren, sollen drei Beispiele verdeutlichen. Die Briefmarkensammlung "Indische Feudalstaaten" 1864-1950 stieg von 10 000 auf 21 000 Euro, die Ausstell­ungss­ammlung "Französisch-Deut­scher Krieg" 1870/1871 ging zur Taxe von 250 000 Euro in neue Hände, und die Druckprobensammlung mit Ausga­ben des Dritten Reiches landete bei 24 500 (18 000) Euro.


Bildbeschreibung: Mit "Martinus Lüther D" unterschriebener, eigenhändiger Brief des Reformators.

» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]