68. Jahrgang

Auktionsberichte

169.-172. Corinphila-Auktion: Mit dem Waadt-Streifen kann man sogar das Postmuseum toppen!


23.07.2011 | Mit einem exklusiven Angebot seltener Briefmarken, Briefe, Postge­schich­te und Sammlungen startet Corinphila Auktionen vom 6. bis 10. Sep­tem­ber in die philatelistische Herbst-Saison 2011. Das Ange­bot ist au­ßer­gewöhnlich vielseitig und mit vielen wunderschönen Stü­cken von 150 bis 125 000 Franken bestückt. Ein besonderer Schwer­punkt werden dabei die Briefmarken der Schweiz sein. Mit dem ersten Teil der mit Grand-Prix-International prämierten Altschweiz-Kollektion "SEEBUB" kom­men zahlreiche große und kleine Raritäten zum Ausruf, auf die Lieb­ha­ber zum Teil seit vielen Jahren warten mussten. Aber auch andere Ge­bie­te der internationalen Philatelie sind erstklassig vertreten.


Spezialangebot Deutsches Reich

Die einmalige Kollektion „SEEBUB“ enthält viele der bedeutendsten Raritäten der Schweiz-Philatelie! Vor zwölf Jahren wurde sie mit dem Grand-Prix-Inter­na­tional als beste Sammlung der Welt­ausstellung IBRA 1999 in Deutschland ausgezeichnet. Jetzt kommt der 1. Teil zum Angebot; drei werden weitere bis 2013 folgen. Für Einsteiger bietet sich die seltene Gelegenheit des "Starting at the top", also dem Erwerb der selten angebotenen Spitzenstücke zum Be­ginn einer Kollektion. Um die Spitzen­rari­tä­ten herum kann dann die Samm­lung in der Breite wunderbar ergänzt werden. Herausragende Stücke sind die Waadt 5 im Oberrand-Neunerstreifen, die einzige bekannte Einheit mit vollständiger Bogenrand-Inschrift (selbst das für Sammler unerreichbare ungebrauchte Blockstück der Waadt 5 im Museum für Kommunikation in Bern zeigt nur Teile der Bogenrand-In­schrift!) und die oben abgebildete Mischfran­katur Waadt 5 mit Rayon II.

Vom Nachbarland Österreich kommt der dritte und letzte Teil der Samm­lung "Kaiserreich Österreich" von Sil­vain
Wy­ler mit wunderbaren Briefen, Bunt- und Misch­fran­ka­turen sowie seltenen Stempeln un­ter den Hammer. Das Glanzstück ist eine 2 Kreuzer schwarz von 1850 diagonal halbiert und als 1 Kreu­zer auf gedruckter Trau­er-Anzeige verwendet.

Auf großes Interes­se dürfte das Spe­zial­an­gebot "Enwürfe, Pro­bedrucke und Varian­ten" des Deutschen Reiches stoßen. Es umfasst unverausgabte Markenzeich­nungen, Farbproben, Specimen-Auf­drucke, Zäh­nungsvarianten und Was­ser­zeichen-Ab­arten verschiedenster Ausgaben.

Im 2. Teil der international mit Grand-Prix prämierten Samm­lung "MOLDAU" werden be­deu­tendste Stücke der Rumänien-Phil­atelie offeriert. Dar­unter die berühmte 27+81 Parale rosa-blaue Kombination der 1. Ochsenkopf-Ausgabe; es gibt nur noch eine weitere Buntfrankatur in Privathand. Alle anderen bekannten Frankatur-Kombi­nationen sind in Mu­seums-Samm­lun­gen oder mit der Samm­lung König Ca­rol II seit über 60 Jahren verschollen!

Von der Ukraine des Zeitraumes 1800 bis 2000 wartet das beste Angebot seit 20 Jahren auf neue Besitzer: die Samm­lung Dr. Ron Ze­lonka mit allen Ge­bie­ten der Ukraine, größten Raritäten und umfangreichem postgeschichtlichen Material! Die Kol­lektion umfasst nicht nur die von Dr. Zelonka über Jahr­zehn­te gesammelten Seltenheiten des Ge­bietes. Er war in der glücklichen Lage, die berühmte Samm­lung von Dr. Seich­ter vor einigen Jah­ren zu erwerben und mit seiner Samm­lung zu vereinigen. Das Ergebnis ist ver­mutlich die bedeutendste Samm­lung des Gebietes Ukrai­ne, Westukrai­ne, Karpaten-Ukraine und weiterer Ge­biete, die jemals zusammen­getragen werden konnte. Darin fin­det sich u.a. das einzig bekannte Exemplar der Auf­druckausgabe auf Österreich 10 Kreu­zer der Westukraine 1919.

Raritäten und Postgeschichte aus aller Welt runden die nächsten Sitzungen bei Corinphila in Zürich ab. Dazu zählen der "Zinnober Merkur" von Österreich in ungebrauchter Erhaltung mit vollem Originalgummi, das schönste exis­tierende Stück dieser Weltrarität, und Dänemarks "2 RBS" im ungebrauchten Paar, ein Spitzenstück der Dänemark-Philatelie.

Das gesamte Angebot ist in vier Auk­tionskatalogen, darunter zwei Spe­zial­bänden mit festem Bucheinband, zu­sammengefasst. Im Internet sind sie als „Blätter-Kataloge“ im PDF-Format ab 4. August einsehbar.

Internet:


» www.corinphila.ch

» Zurück zur übersicht
 « | | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]
02.12.2017 70. Auktion Jennes & Klüttermann
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]