69. Jahrgang

Auktionsberichte

Oberschlesische Stempel-Seltenheit zog ab


26.06.2016 | DRESDEN 62 % aller 4406 Lose konnten auf der 173. Dresdner Briefmarken-Auktion am 1. und 2. Juni 2016 auf Anhieb (d.h. ohne Nachverkauf) abgesetzt werden. In einzelnen Bereichen lag die Quote sogar noch deutlich höher, etwa bei den Sammlungen (74 %/103 % Zuschlagssumme vom Ge­samtausruf), Ansichtskarten (82 %/147 %), Russland/UdSSR (93 %/119 %) oder China (100 %/189 %). Aber auch Gebiete wie Übersee, Altdeutschland, Besetzungs­ausga­ben und DDR sowie Münzen lieferten gute Ergebnisse.


Eine wunderschöne, ausstellungsmäßig auf­gezogene Heimatsammlung von Königs­berg mit 170 Belegen stieg von 1500 auf 2200 Euro. Für 440 (220) Euro wurde die So­wjet­union MiNr. 527 X zugeschlagen, für 3900 (2500) Euro der China-Block Schau­spiel­kunst von 1962 mit Ersttagssonderstem­pel. Trotz Bugspuren wurde die China MiNr. 1594 gestempelt für 400 (50) Euro mitgenommen. Bei Altdeutsch­land setzten eine Bayern MiNr. 1 I a gestempelt mit 1600 (1000) Euro und eine Sachsen MiNr. 1 a gestempelt mit 2250 (1800) Euro Akzente. Die MiNr. 13 des Deutschen Rei­ches im senkrechten, ge­trennten Paar auf kleinem Briefstück mit nicht der Vorschrift entsprechendem Stem­pel "BRESLAU OBERSCHL. BAHNF. 24.5.72“ konnte mit 1550 (800) Euro den Ansatz fast verdoppeln. 420 (250) Euro brachte die selten angebotene Dienst­marke DR MiNr. D 117 gestempelt.

Auch Nachkriegsdeutschland machte mit bemerkenswerten Resultaten auf sich aufmerksam. Für 460 (220) Euro wurde die SBZ MiNr. 179 V mit Handstempel von Burgstädt auf kleinem Briefstück zugeschlagen. Eine gestempelte MiNr. 170 X von Schwarzenberg-Neuwelt mit großer violetter 12 in gestempelter Erhaltung fand für 1050 (700) Euro einen neuen Liebhaber. 1550 (1000) Euro wurden für ein Spe­zia­lis­tenlot Karl-Marx-Blockpaar der DDR von 1953 mit allen erdenklichen Wasserzei­chen-Abarten geboten. Ein vermutlich einmaliges postfrisches Paar aus der linken unteren Bogenecke der DDR MiNr. D 32 yl XI erzielte 5500 (5000) Euro. Zur Taxe von 10 000 Euro lief eine Sammlung postfrischer ZKD-Seltenheiten.


Bildbeschreibung: Brachte 5500 Euro: DDR MiNr. D 32 yl XI als vermutlich einmaliges Eckrandpaar.

» www.dresdner-briefmarkenauktion.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
28.04.2018 44. Weissenböck-Auktion
[mehr]
28.04.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
02.05.2018
bis
04.05.2018
e@auktion Ulrich Felzmann
[mehr]
03.05.2018 Dorotheum-Briefmarken-Auktion
[mehr]
04.05.2018
bis
05.05.2018
100. Lenz-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.04.2018 Tausch­abend (Schwerpunkt: Spanien, Griechen­land)
33378 Rheda-Wiedenbrück/Hohenfelder ... [mehr]
25.04.2018 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
26.04.2018 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]
26.04.2018 Postgeschicht­lich-philatelistischer AK
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
28.04.2018 Briefmarken-, Banknoten-, Münzen- und Mineralienbör­se
73033 Göppingen/Stadthalle Göppingen, ... [mehr]