69. Jahrgang

Auktionsberichte

Einmalige Schweizer Portomarke: der "Rayed Star"


29.01.2011 | LUZERN Heinz Katcher, der bedeutendste Brief­mar­kenhändler für Schwei­zer Marken in England, erlebte Ende 1979 den größten Tag in seinem langen philatelistischen Leben. Beim Durch­stöbern eines un­durchsuchten Bestandes an Portomarken entdeckte er den "Rayed Star", eine Marke, von der bis heute keine zweite gefunden wurde.


Anfang 1878 hatte die Post die Berner Druckerei Stämpfli beauftragt, eine Serie Taxmarken zu drucken. Die Zeit war knapp, denn der erste Verkaufstag wurde auf den 1. Juli 1878 festgelegt. Die Marken wurden in zwei Stufen gedruckt, zuerst der Hinter­grund, dann die Wertziffer zwischen 1 und 500. Ursprünglich war vorgesehen, die ganze Auflage nicht mit weißem Ziffer­hintergrund, sondern mit einem Strahlen­kranz zu drucken. Beim Druck der 1-Rp-Marke wurde Stämpfli schnell gewahr, dass sich dieser Strahlenkranz sehr schnell mit zu viel Farbe füllte und so schließlich unsaubere Drucke entstanden. 1,36 Millionen Stück der 1 Rp Marke waren gedruckt, als Stämpfli seinen Auftraggeber - die Ober­postdi­rek­tion - kontaktierte, um das Pro­blem zu be­sprechen. Nun wurde mittels eines Bohrers der Mittelstern auf jedem Cli­ché entfernt und so ein sauberer Buchdruck für die restlichen Werte ermöglicht.

Die Druckbogen umfassten 200 Marken, die in 50er-Schalterbogen getrennt wurden. Es ist wahrscheinlich, dass aus Versehen oder zu Testzwecken ein Druckbogen mit Strah­lenkranz zum Druck der 5er-Marke verwendet wurde. Ein 50er-Schalterbogen daraus fand den Weg zum Posthalter Gottlieb Haberlin in der winzigen Gemeinde Bissegg. Dort wurden selbstredend nur wenig Porto­marken verwendet. Es darf angenommen werden, dass ein bedeutender Teil dieser Marken nicht verwendet wurde und - bei Erscheinen der grünen Portomarken anno 1883 - den Weg zurück nach Bern fand und dort vernichtet wurde. Die postalisch verwendeten "hässlichen" 5er-Marken wurden wohl weggeworfen, nicht zuletzt aus Ärger über die zu bezahlende Straftaxe.

133 Jahre später und 32 Jahre nach deren Entdeckung sucht nun diese seltenste Schwei­zer Marke bei Rölli-Auktion in Lu­zern/Schweiz einen neuen Besitzer. The Ra­yed Star wird auf der 51. Rölli-Auktion vom 3. bis 5. Februar 2011 versteigert werden.


» www.roelliphila.ch

» Zurück zur übersicht
 « | | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | 57 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
18.01.2018 Hettinger-Auktion
[mehr]
20.01.2018 182. Rauhut-&-Kruschel-Auktion
[mehr]
26.01.2018
bis
27.01.2018
57. Auktion Potsdamer Philatelistisches Büro
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
18.01.2018 Sammlertref­f, Tauschtag
59872 Meschede/Gaststätte "Kotthoff's ... [mehr]
18.01.2018 Tauschtag
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Dr. Markus Kohler/Claus Petry "Deutsches ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Dieter Klemp "Wie Velberter mit Tod und ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Ralf Reinhold "Postjager versus ... [mehr]