69. Jahrgang

Auktionsberichte

Sensationsfund im Tresor: Bogenware Deutsches Reich!


22.09.2010 | MALMÖ Bereits in unserer Juni-Ausgabe (Seite 43) konnten wir über einen Sen­sa­tionsfund berichten, den das schwedische Auktionshaus Postiljonen auf seiner Herbst­versteigerung am 15. und 16. Oktober anbieten wird. Es handelt sich um große Einheiten bis hin zu kompletten Bogen von Ausgaben des Deutschen Reiches aus dem Zeitraum 1920 bis 1944, die über 60 Jahre in einem Tresor schlummerten. Darunter befinden sich 30er-Bogenteile der Chicago-, Polar- und Südamerikafahrt, die mit jeweils 15 000 Euro ausgerufen werden. Der ge­samte Katalogwert des Fundes beträgt über 1 Million Euro!


Exotisch ist eine umfangreiche Sammlung von Schiffspost Karibik, die Briefe von und an die spanischsprachigen Inseln und Ter­ritorien enthält. Darunter sind eine ganze Reihe seltener Abstempelungen, Destina­tio­nen oder Routen.

Beachtung verdient außerdem die Portugal-Sektion, die auch auf der Internationalen Briefmarkenausstellung Anfang Oktober in Lissabon gezeigt wird. Die Spannbreite reicht von der Vorphilatelie bis in den semi-modernen Bereich. Besonders reichhaltig sind die ersten Ausgaben vertreten, darunter ein Exemplar der extrem raren 100 Reis.

Das Sammeln von Probedrucken und Essays findet im­mer mehr An­hän­ger. Postiljonen be­dient das gestiegene Interesse mit einem entsprechenden Angebot, beispielsweise in der Schweden-Abteilung, wo ein Abzug in Schwarz von einem Urstich mit 20 000 Euro angesetzt ist. 10 000 Euro soll eine Farb­probe in Ultramarin von dem Skilling-Ban­co-Druckstock bringen. Ein weiteres High­light ist eine sehr seltene 6 Skilling Banco ungezähnt. Das schön gestempelte Stück - eines von nur zwei in Privathand - wird zum Preis von 30 000 Euro ausgerufen.
Norwegen begeistert mit einem Paar der ersten Ausgabe. Nur drei sind von der 4 Skilling bekannt, und dies ist das einzige in perfekter Erhaltung (18 000 Euro).

Ein anderes interessantes Stück ist eine 1/2 Penny Grün von Queens­land in Australien mit einem deutlichen, verschobenen Doppeldruck,
von dem nur wenige registriert sind. Das einzige postfrische Exemplar startet mit 6000 Euro.


» www.postiljonen.com

» Zurück zur übersicht
 « | | 55 | 56 | 57 | 58 | 59 | 60 | 61 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
25.05.2018 Gert-Müller-Auktion (Münzen, Geldscheine Schmuck)
[mehr]
28.05.2018 460. Nordphila-Auktion
[mehr]
28.05.2018
bis
02.06.2018
222.-226. Corinphila-Auktion
[mehr]
29.05.2018 Hettinger-Auktion
[mehr]
31.05.2018
bis
01.06.2018
177. Dresdner Briefmarken-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
23.05.2018 Tausch­abend (Schwerpunkt: Belgien, Skandinavi­en)
33378 Rheda-Wiedenbrück/Hohenfelder ... [mehr]
23.05.2018 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
24.05.2018 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]
24.05.2018 Postgeschicht­lich-philatelistischer AK
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
26.05.2018 Vortrag
Siegfried Paul "70 Jahre Forschung und ... [mehr]