69. Jahrgang

Auktionsberichte

8. Wittekind-Tauschtag: Sonderstempel erinnert an Elektrifizierung der Bahnstrecke Hamm-Minden


16.01.2018 | Im achten Jahr in Folge richtet die Briefmarkengilde Wittekind Herford am 28. Januar 2018 in Hiddenhausen den beliebten "Wittekind-Tausch­tag“ aus. Seit Beginn der Veranstaltungsreihe nimmt auch das Team "Er­lebnis: Briefmarken“ an der Sammlerbörse teil und setzt alljährlich ei­nen attraktiven Sonderstempel mit aktuellem oder lokalem Bezug ein.


Weltrekordstrecke für Schnellzüge

Auch für 2018 hat die Briefmar­ken­gilde wieder ein spannendes The­ma aufgegrif­fen: Vor 50 Jah­ren wur­de die Eisenbahn­strecke Hamm-Minden, die Her­ford mit dem Ruhrgebiet und mit Han­nover und Berlin verbindet, elektrifiziert. Ein attraktiver Sonderstempel feiert dieses Eisenbahnjubiläum, das weit über West­falen hinaus von großer Be­deu­tung ist. Der Stempel, der vor Ort in Hiddenhausen nur am 28. Januar 2018 erhältlich ist, zeigt die E-Lok 112 498-1, die bei der Eröffnungsfahrt eingesetzt wurde. Eine passende Sonder­postkarte wird ebenfalls aufgelegt. Be­sucher der Veranstaltung können Gruß­botschaf­ten mit dem Eisenbahn-Stem­pel an Freun­de, Bekannte und Ver­wand­te weltweit versenden.

Die Bahnstrecke Hamm-Minden ist ein Teil der am 15. Oktober 1847 eröffneten Stammstrecke der Köln-Mindener-Eisenbahngesellschaft. Sie war von An­fang an zweigleisig konzipiert und wur­de im Laufe der Zeit mehrfach modernisiert und ausgebaut. Wegen ihrer gro­ßen nationalen und internationalen Be­deutung wurde sie in den Jahren 1914 und 1915 durchgängig viergleisig an­gelegt mit je zwei Rich­tungsgleisen für Personen- und Güte­rverkehr. 1968 wur­den Personen- und Gütergleise elektrifiziert. In den 1970er Jahren wurde mit Schnell­fahrten im Bereich zwischen Gütersloh und Neubeckum begonnen, wo im September 1973 eine Geschwin­digkeit von 252,9 km/h erreicht werden konnte. 1980 geschah die letzte große Modernisierung: Im Abschnitt zwischen Hamm und Brackwede wurden die Personengleise als Schnellfahr­strecke für Geschwindigkeiten bis 200 km/h ausgebaut, bis Minden wurde sie für 160 km/h ertüchtigt. Die Güterglei­se sind durchgehend für 120 km/h ausgelegt. Der Versuchszug InterCity­Ex­perimental (BR 410) erreichte am 26. November 1985 einen neuen Ge­schwin­digkeitsweltrekord von 317 km/h in eben jenem Schnellfahrab­schnitt.

Der Wittekind-Tauschtag findet im evangelischen Gemeindehaus "Rabe­neck-Haus" in 32120 Hiddenhausen (Neu­er Weg 3) statt. Das Veranstaltungs­gebäude ist über die Autobahnen A 2 und A 30 sowie über die Bundes­straßen B 61 und B 239 verkehrstechnisch gut zu erreichen. Parkmöglich­keiten sind in der Nähe des „Rabeneck-Hauses“ in ausreichender Anzahl vorhanden. Als einer der ersten überregionalen Sammlertreffs nach dem Jahres­wechsel hat er längst seinen festen Platz im Terminkalender der Briefmar­kenfans aus Nah und Fern gefunden und erfreut sich alljährlich dreistelliger Besucherzahlen.

Parallel zu der Tausch- und Sammler­börse zeigt die Briefmarkengilde Aus­züge aus preisgekrönten Ausstellungs­sammlungen, mit denen der Verein sehr erfolgreich an der German Team Chal­lenge teilnimmt. Die Jugend­gruppe des Herforder Sammlervereins steuert ein Gewinnspiel für Kinder und Jugend­li­che zu der Veranstaltung bei; außerdem können Nachwuchssammler kostenlos Briefmarken aus einer riesigen "Wühlkiste" heraussuchen. Junge Gäs­te im Alter von 7 bis 18 Jahren dürfen sich zudem auf ein kleines Begrü­ßungs­geschenk freuen.

Für einen preisgünstigen Imbiss ist bei der Veranstaltung ebenfalls gesorgt. Der Eintritt zum Wittekind-Tauschtag ist frei; lediglich für die Reservierung ei­nes kompletten Tauschtisches wird eine Gebühr in Höhe von 10 Euro pro Tisch erhoben. Der Wittekind-Tausch­tag ist von 9 bis 14 Uhr geöffnet.

Nähere Informationen zum Tauschtag sowie eine Anfahrtskizze und das Be­legprogramm können gegen 70 Cent Portoersatz bei der Briefmarkengilde Wittekind Herford, Rüdiger Griese, Siedlungstr. 17, 32120 Hidden­hausen, oder per E-Mail an briefmarkenfreunde-herford@web.de angefordert werden. Sie sind in Kürze auch auf der Ho­mepage des Vereins unter www.briefmarkengilde.de zu finden.

Wolfgang Sander


» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
19.02.2018
bis
23.02.2018
39. Gärtner-Auktion Philatelie & Ansichtskarten
[mehr]
22.02.2018
bis
23.02.2018
61. Rölli-Auktion
[mehr]
23.02.2018 124. Eisenhammer-Auktion
[mehr]
24.02.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
27.03.2018
bis
28.03.2018
131. Versteigerung Württembergisches Auktionshaus
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
24.02.2018 Vortrag
Wolfgang Ehrhardt "Zur Postgeschichte von Schwedt"[mehr]
25.02.2018 39. Münz-, Briefmarken- und Sammlerbörse
16909 Wittstock-Dosse/Stadthalle Wittstock, ... [mehr]
25.02.2018 Großtausch­tag
44369 ... [mehr]
25.02.2018 Großtauschtag und Briefmarkenbörse
96515 Sonneberg/Wol­ke 14, Friesenstr. ... [mehr]
25.02.2018 Tausch­­tag
52066 Aachen-Burtscheid/Men­sa der ... [mehr]