69. Jahrgang

Auktionsberichte

Besonderheiten des Deutschen Reiches und der SBZ


22.12.2011 | LEIPZIG Die 156. Briefmarkenauktion der Firma Fortagne & Lipfert am 13. und 14. Januar 2012 bringt über 3900 Lose aus fast allen Sammelgebieten. Den Auftakt bilden rund 140 Zeppelinlose aus dem Zeitraum 1912 bis 1939, dabei frühe Belege der Luftschiffe LZ "Hansa", "Viktoria Luise", "Sachsen" und "Bodensee". Highlight ist eine Zuleitungspost aus Französisch-So­ma­liland zur Weihnachtsfahrt nach Süd­amerika 1934, die mit 2200 Euro angesetzt ist. Es folgen 120 Flugpostlose Deutsches Reich, u.a. mit Pionierluftpost 1911/14 mit über 20 Belegen "Rhein-Main-Flugpost". Zu be­achten ist hier ein seltener Vordruck-Druck­sachenbrief von 1912 nach Berlin als Flug­beför­de­rung mit Gradeflieger Bork-Brück (1650 Euro).


Rund 130 Lose aus den Bereichen Schiffs­post und Feldpost/Kriegsgefangenenpost sowie 290 Positionen mit Motiven, Hei­mat­philatelie und Postgeschichte und ca. 200 Lose mit meist alten Ansichtskarten deutscher Gebiete schließen sich an. Ma­terial zur Zeitgeschichte, Fachliteratur und Auto­graphen (u.a. Napoleon Bonaparte und Sven Hedin) ergänzen das philatelistische Angebot.

Mit einem ausführlichen Teil Brustschilde, Pfen­nig/Pfennige bis Krone/Adler, der auch Besonderheiten wie Farbvarianten und Plat­tenfehler enthält, präsentiert sich das Deut­sche Reich.

Unter den 400 Losen von Deutschland nach 1945 befindet sich u.a. ein SBZ-Angebot mit Besonderheiten (z.B. Köpfe I mit Rand­leisten, Borkengummi oder Drucker­zei­chen). Topstück ist eine ungebrauchte 12-Pf-Ganzsache Stephan mit SBZ-Maschi­nenaufdruck (MiNr. P 31/II), die mit 1000 Euro ins Rennen geht. Mit vielen besseren Ausgaben und FDC’s, Farben und anderen Besonderheiten ist die DDR besetzt (450 Lose). Mit jeweils 800 Euro starten eine ge­stempelte MiNr. 329 z YI und die MiNr. 339 xbXI als senkrechter Dreierstreifen auf großem Paketkartenabschnitt. In dieser Form bisher unbekannt ist der abgebildete Schil­lerblock von 1955 mit MiNr. 464 B nach unten verschoben und zusätzlich MiNr. 466 B um 2 mm nach unten verschoben (500 Euro). Die westlichen Besatzungszonen und Saarland warten ebenfalls mit interessanten Stücken auf.

Ein großes Spektrum bieten Europa und Übersee. Den Abschluss bilden 840 Lots und Engrosposten aller Sammelgebiete, ergänzt durch gehaltvolle Sammlungen.


» www.briefmarkenauktion-leipzig.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 45 | 46 | 47 | 48 | 49 | 50 | 51 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
24.02.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
27.03.2018
bis
28.03.2018
131. Versteigerung Württembergisches Auktionshaus
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
24.02.2018 Vortrag
Wolfgang Ehrhardt "Zur Postgeschichte von Schwedt"[mehr]
25.02.2018 39. Münz-, Briefmarken- und Sammlerbörse
16909 Wittstock-Dosse/Stadthalle Wittstock, ... [mehr]
25.02.2018 Großtausch­tag
44369 ... [mehr]
25.02.2018 Großtauschtag und Briefmarkenbörse
96515 Sonneberg/Wol­ke 14, Friesenstr. ... [mehr]
25.02.2018 Tausch­­tag
52066 Aachen-Burtscheid/Men­sa der ... [mehr]