70. Jahrgang

Auktionsberichte

45. Gärtner-Auktion: Beeindruckend und ungewöhnlich vielfältig


25.09.2019 | So lautet das Resümee der Philatelisten um Christoph Gärtner, nachdem alle Lose der 45. Versteigerung bearbeitet worden sind. Die kommende Auktion ist dreigeteilt: Banknoten und Münzen machen am 8. und 9. Oktober 2019 den Anfang, gefolgt von einer Sonderauktion China am 14. Oktober, für die es einen Sonder-Katalog geben wird. "Philatelie aus aller Welt" schließt sich bis zum 18. Oktober an. Schaut man sich die vielen hervorragenden und außergewöhnlichen Sammlungen sowie die gro­ße Zahl philatelistisch als auch historisch interessanter Einzellose sowie das sensationelle Ganzsachenangebot an, so wird man die Begeisterung des Auktionsteams verstehen.


Feuerwerk an Spitzen und Seltenheiten

Das Angebot reicht von einer Samm­lung Präsidentenbriefe aus der Frühzeit des unabhängigen Haiti bis hin zur atem­beraubenden Markensammlung "Alle Welt" (1840-1930) in fünf Schau­bek-Alben mit einem Feuerwerk an Spit­zen und Seltenheiten. Natürlich bilden die Einzellose und Sammlungen China mit der eigenen Son­der­auktion einen Schwerpunkt. Hier finden sich seltenste Stücke wie z. B. ein Brief 1897 mit dem "Customs"-Stem­pel von Sze­mao, ebenso Briefe mit "Großen Dra­chen" bis hin zu Aus­gaben der Volksre­publik.

Auch andere Über­see­länder sind stark vertreten u. a. mit zahlreichen Losen Indien, einem Spe­zialteil Rus­sische Post in China, diversen Briefen aus Ki­onga mit Marken der 1. Ausgabe oder einer guten Sammlung Kap der Guten Hoffnung.

Natürlich ist der europäische Teil ebenfalls gut bestückt. Beispielhaft sei nur das seltene gebrauchte Kehrdruckpaar der französischen 1 Fr. von 1853 ge­nannt.

Der Deutschland-Teil steht dahinter kei­nesfalls zurück. Mit vielen bedeutenden Einzellosen wie u. a. einer seltenen Brust­schild-Währungs-Mischfrankatur mit 2 Kr. Großer Schild auf Paketkarte von 1874, zahlreichen Spezialsamm­lungen wie "Germania", Tauchboot­briefen und einer beeindruckenden Kollektion Ganzsachen mit zahlreichen Raritäten dürfte für jeden etwas dabei sein.

„Last but not least“ sollen die vielen Nachlässe - im Ganzen oder detailliert - nicht unerwähnt bleiben.

Aber starten wird Christoph Gärtner am 8. und 9. Oktober zunächst mit Bank­noten und Münzen. Da lohnt es sich, das Angebot zu studieren, finden sich doch so erlesene Stücke wie z. B. eine 500-RM-Banknote des Deutschen Rei­ches von 1923 als Archivmuster oder eine einmalige Fehlprägung BRD 2 DM darunter.

Spannende Auktionstage dürften in Bie­tigheim-Bissingen garantiert sein.


Bildbeschreibung: China-Brief 1897 mit dem "Customs"-Stempel von Szemao.

» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 1 | 2 | 3 | 4 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2019
bis
23.11.2019
181. Loth-Auktion
[mehr]
29.11.2019
bis
30.11.2019
65. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
29.11.2019
bis
30.11.2019
Versteigerung Auction Galleries Hamburg
[mehr]
30.11.2019 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
04.12.2019 Dorotheum-Briefmarken-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
20.11.2019 Enzian Briefmarkentausch
12203 Berlin-Lichter­felde/Restaurant ... [mehr]
20.11.2019 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
21.11.2019 Knätschabend
99867 Gotha/Klub "Galletti" der ... [mehr]
21.11.2019 Vortrag
Sven Heise "Die deutschen Hufeisenstempel - ... [mehr]
21.11.2019 Vortrag
Hans-Werner Salzmann "Ein Freiherr - ... [mehr]