70. Jahrgang

Auktionsberichte

Robert A. Siegel versteigert die Bill-Gross-Sammlung USA!


27.09.2018 | (wm) Der amerikanische Multimil­liar­där William H. Gross ist bereits zu Leb­zeiten eine Le­gende. Nicht nur wegen seiner jahrzehntelang erfolgreichen Invest­ment- und Fondsge­schäf­te, sondern auch wegen seiner Vor­liebe zur Philate­lie.


Im Laufe seines Lebens häufte er philatelistische Schätze an wie kaum ein anderer in der Gegenwart. Und er ließ der Philatelie und der Ge­sell­schaft viel zukommen. Nicht nur seine bisherigen Sammlungen von Groß­britannien, dem British Commonwealth, West­europa, Skandinavien, Schweiz und Hawaii, sondern auch bereits die Kollektion der Kon­föderier­ten Staaten. 26 Millionen US Dollar kamen so zusammen, die er verschiedenen Wohl­fahrtsorganisationen zufließen ließ. Auch dem Smithsonian National Postal Mu­seum kam eine nennenswerte Millionen­sum­me zugute, mit der das Postmuseum in Wa­shing­ton eine bleibende Bill-Gross-Gallery einrichtete, die dauerhaft für die Philatelie wirbt.

So blieb seine eigentliche USA-Sammlung als wohl letzte große Kollektion zurück, die ab dem 3. Oktober 2018 in mehreren Auk­tionen von dem namhaften US-Auktions­haus Robert A. Siegel angeboten wird. Nicht nur die 48-seitige Vorabbroschüre des von Charles F. Shreve und Scott R. Trepel geleiteten Hauses lässt einen auf den Geschmack kommen, sind dort doch bereits zahlreiche Raritäten der ersten und frühen USA-Aus­gaben zu sehen, deren Schätz­preise jeweils mit sechsstelligen Dollarzah­len angesetzt sind.

Kaum übertrefflich ist der erste Auktions­katalog zur erwähnten Versteigerung vom 3. Oktober: 235 Seiten im Großformat, na­türlich in Farbe und mit aufwändig gestalteten Hardcover-Einband (mit Titel­prägung auf der Frontseite und dem Buch­rücken!). Zwar sind es nur 106 Lose, aber jedes einzelne Los ist handbuchartig mit dem aktuellsten Wissen der Zeit beschrieben. Be­ein­druckend sind die Provenienzen, die hier nicht nur genannt werden, sondern ausführ­lich – zuweilen auf mehreren Seiten mit zahlreichen Zusatzabbildungen – be­schrie­ben werden. Jedes Los wird in seinem ge­schichtlichen Kontext dargestellt, und es ist kaum zu glauben, was die Bearbeiter dieses Kataloges – allein deren Liste am Schluss des Kataloges liest sich wie ein „Who is Who“ der US-Philatelie! – zusammengetragen ha­ben.

Der Katalog wird gegen Schutzgebühr von 40 US Dollar abgegeben, nach Europa dürften noch die Versandkosten von ca. 30 US Dollar dazukommen. Kontakt: Stamps@siegelauctions.com, www.siegelauctions.com.


» www.siegelauctions.com

» Zurück zur übersicht
 « | | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
02.08.2019
bis
03.08.2019
180. Loth-Auktion
[mehr]
02.08.2019
bis
03.08.2019
180. Loth-Auktion
[mehr]
03.08.2019 75. Auktion Jennes & Klüttermann
[mehr]
16.08.2019
bis
17.08.2019
104. Gert-Müller-Auktion
[mehr]
30.08.2019 139. Eisenhammer-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
23.07.2019 Tausch- und Info-Tage
53773 Hennef-Warth/Wohnanlage ... [mehr]
24.07.2019 Tausch­­abend (Schwerpunkt: Ganzsachen, Briefe, Karten)
33378 Rheda-Wiedenbrück/Gast­stätte ... [mehr]
24.07.2019 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
25.07.2019 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]
25.07.2019 Postgeschichtlich-philatelistischer AK
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]