70. Jahrgang

Auktionsberichte

Besonderheiten eines Berliner Luftpostleichtbriefes


21.12.2018 | BERLIN Der Luftpostleichtbrief MiNr. LF 6 gehört zu den seltensten Ganzsachen des Sammelgebietes Berlin. Das hängt mit der kurzen Verkaufszeit vom 20. Mai bis 30. September 1954 zusammen, aber auch damit, dass die Post­kunden lieber Luftpostbriefe versandten, die zeitweise preiswerter waren und zudem Einlagen zuließen.


Günther Steinbock zeigt im Rundbrief Nr. 202 der Forschungsgemeinschaft Berlin die Besonderheiten dieses Aero­gramms auf, das als Bedarfsverwen­dung doch recht selten ist. Dazu zählen Zusatzleistungen wie Einschreiben oder Verwendungen im Inland. Interessant sind auch Luftpostbelege, bei denen der LF 6 als Adressaufkleber verwendet wurde, wobei der 60-Pf-Werteindruck in das Gesamtporto einbezogen wur­de. Eine bisher kaum beachtete Be­sonderheit sind farbliche Typ-Unter­schei­dungen, auf die es im MICHEL-Ganzsachen-Katalog keine Hinweise gibt. Es lassen sich aber zumindest eine hellgrüne bzw. dunkelgrüne Variante unterscheiden.

Kontakt zur ForGe Berlin: Norbert Seh­ler, Kreuznacher Str. 20, 14197 Ber­lin, Telefon 030/8 21 85 33, geschaeftsstelle@fgberlin.de.


» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
14.12.2019 2. ERIVAN-Auktion Altdeutschland
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
11.12.2019 Tausch
0186 Stuttgart-Gablenberg/Muse-O, ... [mehr]
11.12.2019 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
11.12.2019 Vereins­tref­fen
57076 Siegen/Bis­marck­halle, Weidenauer ... [mehr]
12.12.2019 Phila-Stamm­tisch, Vortrag
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
12.12.2019 Sammlertref­f, Tauschtag
59872 Meschede/Gaststätte "Kotthoff's ... [mehr]