69. Jahrgang

Auktionsberichte

19. Gärtner-Auktion: Kleine und große Kostbarkeiten aus aller Welt!


23.07.2011 | In einem atemberaubenden Tempo schreitet Christoph Gärtner von einer Großauktion zur nächsten! Kaum ist die Juni-Versteigerung mit über 18 000 Losen abgewickelt, folgt schon der nächste Kraftakt: In seiner 19. Auktion vom 29. August bis 2. September 2011 offeriert er, unterstützt von einem starken Team, wieder einmal ein faszinierendes Angebot erlesener, kleiner und großer Kostbarkeiten aus aller Welt mit den Schwerpunkten Asien, Amerika und Deutschland.


Herausragendes Deutschland-Angebot

Das Highlight des Angebotes ist die wohl wert­vollste Marke In­diens, gleichzeitig eine Welt­rarität. Es han­delt sich dabei um das schönste aller bekannten Exemplare der 4 Annas von 1854 mit "kopfstehendem Mittelstück", einem sogenannten "Inverted Head". Der Ansatz von 150 000 Euro erscheint eher moderat. Begleitet wird die Top-Abart von vielen weiteren, teils einzigartigen Marken und Belegen von In­dien und ganz Asien sowie von großen Sammlungen und Partien, etwa einem Großbestand China mit ca. 300 000 Euro Katalogwert. Damit un­terstreicht Gärtner seinen Rang als Asi­en­spe­zia­list.

Andere Überseegebiete brauchen sich aber nicht zu verstecken. Auch hier stehen viele besondere Stücke und groß­artige Samm­lun­gen zum Verkauf, wie etwa ein früher Pony-Express-Beleg von Wells/Fargo oder frühe Post­mas­ter-Provisorien aus den USA. Dazu gibt es beeindruckende Samm­lungen südamerikanischer Län­der.

Die thematische Philatelie wird in Bietigheim-Bissin­gen traditionell groß ge­schrieben. Ein spe­zielles Ange­bot diesmal: die weltgrößte Samm­lung zum Thema "Rotarier - Rotary"!

Europa ist mit einer breiten Offerte, vor allem aus Frankreich, der Schweiz und Österreich, Polen, Russland und der Tür­kei, vertreten. Neben ganz außergewöhnlichen Einzelstücken sind es die herrlichen Sammlungen und ganzen Nachlässe, die beeindrucken. Dazu gehört die postgeschichtlich bedeutende Ausstellungs­sammlung der "Stadt­postämter im be­setzten Polen 1915-18" oder die Auf­lö­sungen der Sammlungen "Po­len - Kra­kauer Auf­dru­cke" sowie des weltweit führenden Ob­jektes der türkischen "Duloz"-Aus­gaben 1865-1884.

Der Bereich Deutsch­land ragt mit seiner Fülle an seltenen und erlesenen Mar­ken, Briefen und Samm­lungen in dieser Auktion besonders heraus. Schon die Detaillierung der großen Alt­deutsch­land-Sammlung "Auslands- und Postvereinsbelege der Markenzeit" begeistert mit einzigartigen Franka­turen, Verwendungen und Destina­tionen. Bayern glänzt mit zahlreichen Raritäten wie etwa der ersten Porto­marke auf Telegramm oder einem ungebrauchten Zehnerblock der 12 Kr. von 1870 (MiNr. 26 X+Y), der einen Viererblock mit Wasserzeichen "weite Rauten" enthält und mit 25 000 Euro taxiert ist. Aber auch andere seltenste Marken und Einheiten, etwa aus der Auf­lösung ei­ner großen Kollektion "Deut­sche Ko­lonien", werden jedem Phil­atelisten das Herz etwas höher schlagen lassen.


» www.auktionen-gaertner.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 49 | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
01.09.2018 Sonderauktion Peter Zgonc
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
19.08.2018 Briefmarken-, Münz- und Ansichtskartentausch
33330 Gütersloh/Casino "Grün-Weiß", ... [mehr]
19.08.2018 Tausch­tag
44369 Dortmund/Städ­ti­sche ... [mehr]
19.08.2018 Tausch­tag
19.8.: 63128 Dietzen­bach/Volks­hochschule ... [mehr]
20.08.2018 Tauschabend und Information
63322 ... [mehr]
21.08.2018 Tausch und Plausch
12105 Berlin/Se­niorenfreizeitstätte ... [mehr]