69. Jahrgang

Auktionsberichte

210. Mohrmann-Auktion: Bergedorfer Archivbestand kommt unter den Hammer


17.05.2018 | Die 210. Mohrmann-Auktion am 2. Juni 2018 bringt mit 700 Einzellosen und 165 Sammlungen wieder ein traditionell breites Spektrum der Phil­atelie. Schwerpunkte bilden die Auflösung einer schönen Belgien-Kol­lek­tion, gute Stücke von Oldenburg und den Brustschilden des Deut­schen Reich sowie eine attraktive Abteilung mit Sammlungen. Wer sich in der Altdeutschland-Philatelie auskennt, sollte ein Bergedorf-Los ganz besonders beachten.


Zweidrittelung von Braunschweig

Es handelt sich um einen Archivbestand von postfrischen Bogen und Bogen­teilen, darunter ein kompletter Druck­bogen (200 Stück) der ½ Schilling dunkelblau (MiNr. 1b). Nach Kenntnis des Auktionshauses ist es der einzige in postfrischer Schalterqualität noch existierende vollständige Bogen dieses Wertes, der unter den Bergedorfer Frei­marken eine Sonderstellung einnimmt, zum einen, weil die Marke erst 1867 (also sechs Jahre nach Veraus­ga­bung der anderen Werte) erschien, und zum anderen, weil sie auf Grund ihres ab­weichenden Formates von der normalen "a"-Farbe von vielen Experten als eigenständige Ausgabe angesehen wird. Des Weiteren besteht das Los 376 aus 180 Stück der 1 Schilling-Marke (MiNr.
2, geteilter Druckbogen 80/100 Stück), einem Bogenteil von 100 Stück der 1½ Schilling (MiNr. 3) und einem Bogen­teil von 80 Stück der 4 Schilling (MiNr. 5) - alle in tadellos postfrischer Qua­lität. Einmalig dürfte auch ein kompletter Paalzow'scher ND-Bogen (200 Stück) aus 1867 des Probedrucks MiNr. 1 (½ Schilling) sowie ein 80er-ND-Bo­genteil des Probedrucks IV (3 Schilling) sein. Ebenso bemerkenswert ist ein kom­plet­ter Neudruckbogen der 1 Schil­ling 1872 (80 Stück). Kenner wissen ohnehin um die Seltenheit solcher Stücke. Eine Ad­dition des gewaltigen Wertes die­ses mu­sealen Bestandes mit allen Kehr­dru­cken, Zwischenstegen und Einhei­ten, beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. Der Posten geht mit 70 000 Euro an den Start.

Eine Altdeutschland-Pretiose ist eine Zwei­drittelung der Braunschweig Mi­Nr. 8 a auf Brief nach Arnstadt/Thü­ringen. Die wenigen Vorbesitzer dieses Beleges zäh­len zu den großen Kennern der Alt­deutschland-Philatelie, jedoch wurde diese Seltenheit bislang nicht in einer großen Ausstellungssamm­lung ge­zeigt. Öffentlich und herausgestellt angeboten wurde der Brief vor fast 30 Jahren mit erstklassiger Beschreibung als "sensationellste Neu­entdeckung der Nach­kriegszeit (…) deren Seltenheits­wert weit höher als der irgendeiner Halbierung einzustufen ist". Der damalige Ausruf­preis (80 000 DM) entspricht umgerechnet etwa dem jetzigen Ansatz von 40 000 Euro bei aber damals doppelter Kaufkraft.

Eine große Seltenheit ist auch die Ol­denburg MiNr. 6 in der seltenen "c"-Farbe als Einzelfrankatur auf Briefhülle von Langwarden nach Stollhamm. Nur drei Belege mit dieser Farbnuance sind bekannt. Der neue MICHEL-Deutsch­land-Spezial notiert 48 000 Euro als Brief-Bewertung, nachdem im Vorjahr dort -,- vermerkt war. Mindestens 22 000 Euro sind für den Brief zu bieten.

Das Deutsche Reich lockt mit einem außergewöhnlichen An­gebot der Brust­schilde, dabei auch Einheiten, Briefe und Be­sonderheiten. Stark bestückt sind die Besetzungsausga­ben des Zweiten Weltkrieges, bei denen eine Zara MiNr. 19 auf Briefstück auffällt. Bei einer Auf­lage von nur 47 Stück gehören diese Marken mit zu den größten Seltenhei­ten der deutschen Beset­zungs­ausga­ben im Zweiten Weltkrieg. Bei dieser Marke in Type IV handelt es sich um ein Unikat (24 000 Euro). Eine Kollektion der Deutschen Auslands­post­ämter und Kolonien, bei denen der Sammler be­sonderen Wert auf die Auslandspost­äm­ter gelegt hat, geht mit 25 000 Euro ins Rennen.

Ein weiterer Schwerpunkt der Ver­stei­ge­rung ist Belgien mit einer speziellen Sammlung ab der Klassik, in der sich auch Probedrucke und interessante Stem­pel befinden. Ein schönes An­gebot ist auch von den Kan­tonalausgaben der klassischen Schweiz vorhanden. Zu ha­ben ist u. a. die Zürich 4 Rappen mit senkrechtem und waagerechtem Li­ni­endruck.


Bildbeschreibung: Zara MiNr. 19

» www.edgar-mohrmann.de

» Zurück zur übersicht
 1 | 2 | 3 | 4 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
16.08.2018
bis
17.08.2018
Raritätenauktion PRAGA 2018
[mehr]
16.08.2018
bis
18.08.2018
100. Gert-Müller-Auktion
[mehr]
01.09.2018 Sonderauktion Peter Zgonc
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
16.08.2018 Tauschtag
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
17.08.2018 Sammlertreff für Briefmarken, Belege, Münzen und Ansichts­karten
53909 Zülpich/Franken Gymnasium, Keltenweg ... [mehr]
18.08.2018 Brief­marken­tausch
51105 Köln-Humboldt/Grem­berg/Evangelische ... [mehr]
18.08.2018 Sammlerbörse
10553 Berlin Ludwig-Loewe-Höfe, Wiebestr. ... [mehr]
18.08.2018 Treffen für Freunde und Sammler der Luft­post/Luft­fahrt-Phil­ate­lie
50668 Köln/Café-Raum in der Resi­denz am ... [mehr]