69. Jahrgang

Aktuelles von der Deutschen Briefmarken-Revue

160 000 Euro zum Dritten!


26.09.2017 | (wm) Fünfstellige Ergebnisse für philatelistische Seltenheiten sind bereits nicht häufig, aber sechsstellige doch in der Regel eher die Ausnahme. Diese Ausnahme von der Regel erlebte nun Holger Thull bei seiner 95. Auktion im August 2017.


Für die einmalige Mehrfachfrankatur der 6-Kreu­zer-Baden aus der Gogröf-Sammlung fiel der Hammer erst bei 160 000 Euro, so dass der Erwerber alles in allem wohl nahezu 200 000 Euro auf den Tisch des Ettlinger Auk­tionshauses blättern musste. Selbst größte Opti­mis­ten, so Thull, hätten einen solchen Zu­schlag nicht für möglich gehalten. Bis 80 000 Euro (im­merhin auch kein Pappen­stil!) wären noch mehrere Samm­ler mitgegangen, dann aber wurde es zu einem Bieter­kampf zwischen zwei Ken­nern der klassischen Philatelie, über den im Anschluss sogar BILD-online berichtete. War bereits in der Voran­kündi­gung dieser Auktion die Rede von einer stattlichen Reihe besonderer Raritäten, lösten die Zuschläge vieler weiterer Lose die Berechtigung der Aussage ein: Vervielfachte Zuschläge in fünfstelligen Bereichen waren und blieben vor allem bei Sammlungen keineswegs die Ausnahme.


Bildbeschreibung: Wurde bei Gert Müller für 160 000 Euro zugeschlagen: einmalige Mehrfachfrankatur der 6-Kreuzer-Marke von Baden.

» www.gert-mueller-auktion.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
18.01.2018 Hettinger-Auktion
[mehr]
20.01.2018 182. Rauhut-&-Kruschel-Auktion
[mehr]
26.01.2018
bis
27.01.2018
57. Auktion Potsdamer Philatelistisches Büro
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
18.01.2018 Sammlertref­f, Tauschtag
59872 Meschede/Gaststätte "Kotthoff's ... [mehr]
18.01.2018 Tauschtag
42859 Remscheid/Bür­gerhaus Süd, ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Dr. Markus Kohler/Claus Petry "Deutsches ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Dieter Klemp "Wie Velberter mit Tod und ... [mehr]
18.01.2018 Vortrag
Ralf Reinhold "Postjager versus ... [mehr]