68. Jahrgang

Auktionsberichte

Geigle legt neues Festpreisangebot vor


22.05.2010 | GRÜNWALD "Mit dem vorliegenden Fest­preiskatalog Nr. 31 präsentiere ich Ihnen das wertvollste und qualitativ hochwertigste Angebot meiner Firmengeschichte“, be­ginnt Fachhändler und Verbandsprüfer Chris­tian Geigle in der Einleitung. "Maß­geb­lichen Anteil daran hat die Auflösung des 'Smaragd'-Bestandes, einer unglaublichen Kollektion von ausschließlich gestempelten Marken und Sätzen, Briefstücken, Satzbriefen, FDC und wunderschönen Be­darfs­belegen aus der Zeit von 1923 bis etwa 1955. Der Schwerpunkt des Sammlers lag auf dem Deutschen Reich, der Französ­i­schen Zone, Berlin und der Bundesrepublik. Hier trug er über Jahrzehnte einen qualitativ sicher einmaligen Bestand von weit über 1300 Positionen zusammen, den er mir An­fang des Jahres anvertraute.“


Zu den herausragenden Stücken beim Deut­schen Reich zählen eine perfekte, postfrische MiNr. 89 I y und ein gestempeltes Luxusstück der MiNr. D 83 b. "Deutsch-Ostafrika ist mit der einzigen bekannten postfrischen Bogenecke der MiNr. 6 f vertreten, das Saargebiet mit der raren MiNr. 5 b II in perfekter gestempelter Erhaltung. Die SBZ zeigt eine gestempelte MiNr. 56 c, von der nur ein weiteres Exemplar bekannt ist, und ein postfrisches Luxusstück der über­aus seltenen MiNr. 68 Y“, heißt es weiter. "Die Brückenbausonderdrucke MiNr. 112/15 S in gestempelten Randviererblocks sind eine SBZ-Rarität. Gleiches gilt für die '52 Werte’ der Bizone mit doppeltem Auf­druck und tadelloser, zeitgerechter Stem­pe­lung. Bei der Bundesrepublik sehen Sie FDC-Serien von Posthorn und Heuss (MiNr. 123/38 und 177/96) und alle anderen gu­ten frühen FDC in seltener Spitzenqua­li­tät, weiter einen gestempelten, ungefalteten Markenheftchenbogen 'Heuss liegendes Was­serzeichen’ aus der raren Erst­auf­lage (MHB 5 Y I/I).“

Christian Geigle betont, das sein Angebot auch unzählige kleine und mittlere Werte enthält, also für jeden Geldbeutel etwas. Das gesamte Ware zeichnet sich durch erstklassige Qualität aus und ist ganz überwiegend BPP geprüft oder attestiert.
Internet:


Bildbeschreibung: Kostet 220 Euro: DR-Zusammendruck MiNr. W 24 Y klar gestempelt auf Briefstück.

» www.geigle-philatelie.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 163 | 164 | 165 | 166 | 167 | 168 | 169 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]
02.12.2017 70. Auktion Jennes & Klüttermann
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]
26.11.2017 Großtauschtag und Briefmarkenschau "Die Orchidee - eine Blume fasziniert unsere Welt“
25746 Heide/Bürger­haus, Neue Anlage/10-15 Uhr[mehr]