68. Jahrgang

Auktionsberichte

Spezialsammlungen bereichern


30.03.2011 | BERLIN Die 45. Hadersbeck-Auktion vom 6. bis 8. April ist mit über 6400 Losen und einem Gesamtausruf von 800 000 Euro die
umfangreichste und werthaltigste Ver­stei­ge­rung der letzten zehn Jahre. Hervorzu­heben ist die Auflö­sung einiger Spezial­sammlungen.


Im Übersee-Teil sind VR China MiNr. Block 9 postfrisch für 1800 Euro und eine seltene Dop­pelfrankatur von Hong­kong für 500 Eu­ro hervorzuheben. Bei Europa locken Ioni­sche Inseln komplett in Viererblocks und Vatikan MiNr. 39-44 postfrisch (1300 bzw. 1000 Euro).

Altdeutschland zeigt u.a. die Sachsen MiNr. 1b ungebraucht ohne Gummi (1200 Euro) und eine Einzelfrankatur der Württemberg MiNr. 15 (4500 Euro). Das Deutsches Reich enthält eine ganze Reihe von Spitzenwer­ten, beispielsweise MiNr. 44 I postfrisch (750 Eu­ro), MiNr. 86 Id gestempelt (1800 Euro), MiNr. IV F postfrisch (1250 Euro), MiNr. 335AP DDD postfrisch (600 Euro), die begehrten Zeppelinsätze, MiNr. 309 APc auf Brief (600 Euro) und MiNr. 538 y postfrisch (800 Euro). Angereichert wird die Offerte mit vielen Einzel-, Mehrfach- und Mischfrankaturen Weimarer Republik/Drit­tes Reich, die aus der Auflösung einer Spe­zialsammlung stammen. Die Deutschen Auslandspostämter und Kolonien bringen Marokko MiNr. 7/15 II postfrisch (1100 Eu­ro), Kamerun MiNr. 4 H auf Karte (8000 Eu­ro) und Kiautschou MiNr. 18-27 auf Brief­stücken (2000 Euro). Rund 100 Lose mit vielen seltenen Ausgaben finden sich unter den Besetzungen Zweiter Weltkrieg.

Der zweite Auktionstag steht im Zeichen der modernen deutschen Sammelgebiete (ca. 1700 Einzellose). Auf neue Besitzer warten die Lokalausgabe Etzdorf MiNr. 1-4 post­frisch (750 Euro) oder die Berlin-Zu­sammendrucke MiNr. W 1/SKZ 2B und W 17/SKZ 4 jeweils postfrisch (1000 bzw. 900 Euro). Die SBZ umfasst 500 Lose. Dabei wird eine Spezialsammlung Sächsische Schwärzungen meist der Stadt Chemnitz detailliert. Unter den 70 Positionen sind vie­le geschwärzte Bildpostkarten Hinden­burg/ Hit­ler. Von der Auflösung einer Spe­zial­sammlung FDC/DV/Wasserzeichen, be­son­ders der Freimarkenausgaben, profitiert auch das DDR-Angebot, das aus 700 Losen besteht. Beispielhaft genannt seien die MiNr. 253 bb DZ4 postfrisch (500 Euro), MiNr. 255 auf FDC (650 Euro), MiNr. 256-59 DV auf FDC (500 Euro), MiNr. 329 zYI gestempelt (600 Euro), MiNr. 330 zYI ge­stempelt (1100 Euro) und MiNr. 439 aIIgXI zweimal auf Brief (900 bzw. 800 Euro).

Der dritten Versteigerungstag beginnt mit ca. 200 Positionen Münzen/Medaillen. Mit dabei sind Anhalt-Dessau, Doppeltaler Leo­pold Friedrich, 1846 (500 Euro), die ersten fünf Gedenkmünzen der Bundesre­pu­blik für 1000 Euro und Sowjetunion, 150 Rubel, Platin, dreimal zu je 500 Euro. Anschließend kommen fast 2000 Samm­lungen, Posten und Auflösungs­bestände unter den Ham­mer.
Internet:


» www.hadersbeck-auktionen.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 50 | 51 | 52 | 53 | 54 | 55 | 56 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
22.11.2017
bis
24.11.2017
218.-221. Corinphila-Auktion
[mehr]
24.11.2017
bis
25.11.2017
175. Loth-Auktion
[mehr]
30.11.2017 169. Austrophil-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
61. Aix-Phila-Auktion
[mehr]
01.12.2017
bis
02.12.2017
Auktion Auctions Galleries Hamburg
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
25.11.2017 Großtauschtag für Briefmarken, Münzen und Postkarten, Werbeschau
78628 Rottweil/Stadthalle, Stadionstr. 40/9-16 Uhr[mehr]
25.11.2017 Vortrag
Willi Melz "Postzeitungsvertrieb DDR“[mehr]
26.11.2017 Briefmarken-, Münz- & AK-Börse
10243 Berlin/Berliner Ostbahn­hof, Koppenstr. 3[mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
21391 ... [mehr]
26.11.2017 Groß­tausch­tag
35396 Gießen-Wieseck/Bürgerhaus Wieseck, ... [mehr]