69. Jahrgang

Auktionsberichte

Reichhaltiges Allround-Angebot


23.04.2018 | LEIPZIG Rund 3600 Lose aus fast allen Sam­melgebieten verteilen sich auf der 175. Auk­tion der Firma Fortagne & Lipfert am 11. und 12. Mai 2018 wie folgt: Den Auf­takt bilden 200 Lose Zep­pelinpost (1911-1939). Zu den Topstücken gehört der einzig be­kannte Beleg von der Friedrichshafen-Versuchsfahrt des LZ 120 "Bodensee" im Jahr 1919 mit beigesetztem Bordstempel (3800 Euro). Auch ein Abwurfbeutel, der von der Schweiz-Fahrt des LZ 4 am 1. Juli 1908 stammt, dürfte Interesse wecken (2200 Eu­ro).


Aus den Bereichen Polarpost mit frühen Po­larexpeditions-Belegen und Autogra­phen, Schiffs­post, Feldpost und Kriegsge­fan­ge­nen-Post kommen ca. 150 Lose. Be­achtung verdient eine Karte von der Abfahrt der 1. Deutschen Südpolexpedition 1901 (800 Euro). Motive von Bahn­post und Propaganda bis Zen­sur sind mit 100 Losen vertreten. Dazu ge­sellen sich 90 Lose Heimatphilatelie und Postgeschichte.

Es folgen 140 Lose mit tausenden alten An­sichtskarten überwiegend aus Deutschland. Ergänzt wird das Angebot durch 140 Lose mit Material zur Zeitgeschichte, Auto­gra­phen sowie Siegel- und Gebühren­marken.

700 Lose Deutsches Reich mit Gebieten einschließlich Altdeutschland (190 Lose, dar­unter viel Sachsen wie MiNr. 1 c gestempelt für 1200 Euro) bieten eine reichhaltige Pa­lette mit vielen Besonderheiten, Far­ben, Plat­tenfehlern und frühen Ganzsachen so­wie Drittem Reich, Dienstpost, Auslands­postämter/Kolonien, Ab­stim­mungs­gebieten und Besetzten Gebiete (Erster und Zweiter Weltkrieg).

Gut bestückt zeigt sich die Nachkriegszeit mit 380 Losen Deutsch­land nach 1945 mit Lokalausgaben (25) von Apolda bis Straus­berg, OPD- und Kon­trollrats-Ausga­ben (da­bei "Säch­sische Schwär­zungen", besseren Farben, Postmeis­tertrennungen, Plat­ten­fehlern und einem SBZ-Teil mit interessanten Ausgaben und Belegen. Das Sammel­gebiet DDR bringt 450 Lose, dabei Farben, Plat­tenfehler, geprüfte Was­serzei­chen-Besonderheiten, Druck­ver­merke, Mar­kenhef­t­chen, Belege, Ganzsa­chen und Dienst/ZKD-Post. 70 Lose von Ber­lin/WD/Bund und Fran­zösischer Zone schließen den Deutschland-Teil ab.

Europa und Übersee zeigen ca. 150 Ein­zel­lose, dabei klassische Ausgaben/Werte und Belege. Mit 600 Euro geht ein postfrischer Block MiNr. 8 der VR China ins Rennen.

Den Abschluss bilden 930 Lots/Engros­pos­ten beliebter Sammelgebiete, ergänzt durch gehaltvolle Sammlungen der Gebiete Alt­deutschland (mit Bayern, Sachsen und Würt­temberg), Deutsches Reich, SBZ, DDR, Berlin, Bund und Französische Zone/Saar­land sowie Österreich, Schweiz und Ägyp­ten.


Bildbeschreibung: Topstück der Zeppelinpost bei Fortagne & Lipfert: Bildpostkarte mit dem LZ 120 "Bodensee" von dessen Notlandung bei Wolmirstedt Anfang No­vember 1919 (5000 Euro).

» www.briefmarkenauktion-leipzig.de

» Zurück zur übersicht
 « | | 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
27.10.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]
30.10.2018 Dorotheum-Auktion
[mehr]
02.11.2018
bis
03.11.2018
101. Lenz-Auktion
[mehr]
02.11.2018
bis
03.11.2018
63. Deider-Auktion
[mehr]
03.11.2018 35. Lippold-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
23.10.2018 Tausch und Plausch
12105 Berlin/Se­niorenfreizeitstätte ... [mehr]
24.10.2018 Tausch­­abend (Schwerpunkt: Ostblock, Afrika, Chi­na)
33378 Rheda-Wiedenbrück/Ho­henfelder ... [mehr]
24.10.2018 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
24.10.2018 Vortrag
Dieter Michelson "Einliefern bei Auktionen - ... [mehr]
25.10.2018 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]