69. Jahrgang

Auktionsberichte

22. Schlegel-Auktion: Entwürfe und Probedrucke aus Grafiker-Beständen


23.04.2018 | 111 Exklusivitäten markieren den Auftakt zum umfangreichen Pro­gramm der 22. Schlegel-Auktion vom 14. bis 16. Mai 2018. Diese Lose stammen aus dem eindrucksvollen Sonderkatalog "Exklusivitäten der Philatelie" (Lose 1-111), der unter anderem aus dem künstlerischen Sek­tor der sogenannten "Vorproduktion" mit einzigartigen Stücken (Ent­würfe, Es­says und Probedrucke) die Grundsteine für die späteren Post­wert­zei­chen präsentiert - ein exklusives Angebot besonderer Philatelie.


Seltene China-Handstempel

Als eine seiner frühen Arbeiten schuf der Wuppertaler Grafiker Gerd Aretz, der unter anderem auch die Dauerserie "Frauen der deutschen Geschichte" entwarf, die 1964 erschienene Block­ausgabe mit den Porträts deutscher Wi­derstandskämpfer. Bevor der sogenannte Widerstandskämpfer-Block sein endgültiges Aussehen erhielt, war die Reihenfolge der Kopfbilder in anderer Form vorgesehen. Von den angefertigten Probedrucken erhielt der Künstler sechs nummerierte Exemplare als Prä­sent. Die eindrucksvollen Unikate werden geschlossen versteigert; der Aus­rufpreis beträgt 12 000 Euro. Der gro­ße Spezialsammler erhält damit die Möglichkeit, diese einmaligen Stücke als Ganzes zu erwerben. Noch zwei weitere Beispiele mögen die Bedeutung der "Exklusivitäten" unterstreichen: Für 40 000 Euro Startpreis ist die letzte, nicht mehr verausgabte Serie des Drit­ten Reiches NSKK/NSFK jeweils auf Vor­la­ge­karton zu haben. Als Los 2 kommt ein einzigartiger Bestand an Entwürfen aus dem Nachlass des Künstlers Kern für den Beethovenblock 1959 zum Ver­kauf. Enthalten sind die Vorlagen mit den Reinzeich­nun­gen der Marken, die für die spätere Blockaus­gabe ge­nommen wurden, dabei auch die Ent­würfe für den Block. Dafür sind mindestens 3000 Euro zu bieten.

Mit dem nächsten, umfangreicheren Teil "Deutsche Aus­lands­postämter und Ko­lo­nien" wird die Ver­stei­gerung der Samm­lung "GRÄFIN ROSE­NECK" fortgesetzt (Lose 10001-11129). Zu den Blickfän­gen gehören ein portogerechter Ein­schreibebrief mit den Tientsin-Hand­stempelaufdrucke MiNr. 9 (senkrechtes Paar) und 12 (4000 Euro) und die amtlich nicht ausgegebene 40-Pf-Marke mit Handstempel­auf­druck, abgestempelt in Tietsin am 7. De­zember 1900 (15 000 Euro). Au­ßer­dem finden sich in einem weiteren Son­derkatalog "Marineschiffspost" (Lose 5001-5125) aus dem 18. und 19. Jahr­hundert sowie Spe­rati-Fälschungen (Lo­se 12001-12285). Vorzustellen braucht man letzteren wohl kaum: Jeder Phil­ate­list kennt den Na­men Jean de Spe­ra­ti. Der gebürtige Ita­liener schuf in rund 50 Jahren mehr als 560 Faksimiles seltener Briefmarken aus aller Welt, die als sog. "Fälschungen der Spitzen­klas­se" in die Geschich­te der Philatelie eingingen. Das hier vorliegende Angebot, dessen Aufteilung den Philatelisten viel Freude bereitet hat, ist nicht alltäglich.

Der Hauptkatalog zeichnet sich durch ein traditionell breit gefächertes Ange­botes besonders hochklassiger Einzel­stücke und interessanter Sammlun­gen aus. Erwähnung verdient bei den Ein­zellosen noch ein Soldaten­brief mit mi­litärischem Formationsstempel per Ex­press von Skalat nach Post Zarzecze aus dem Jahr 1919. Der Brief ist frankiert mit österreichischen Briefmarken zu 1,58 Kronen, die alle mit lokalem Auf­druck "POCZTA POLS­KA/Ad­ler/SKA­LAT" überstempelt sind: 3 Heller (Aufla­ge 2002 Stück), dreimal 5 H. (Auflage 1300), 10 H. (Auflage 402), 15 H. (Auflage 1306), 20 H. (Auflage 2150), 25 H. (Auflage 204), 30 H. (Auflage 279) und 40 H. (Auflage 65 Stück). Der sehr seltene, einwandfreie Bedarfspostbrief geht mit 2700 Euro an den Start.

Auch das Nachlass- und Sammlungs­angebot ist vielfältig und umfasst alle fünf Kontinente. Gute Steigerungen werden von dem großen Bestand zahlreicher Marken und Sammlungen aus dem belgischen Postarchiv erwartet - in meist überdurchschnittlicher Qual­ität und zu einem moderaten Ausruf­preis. Abgerundet wird die Verstei­ge­rung durch eine umfangreiche Offerte im deutschen Nachkriegsbereich.


Bildbeschreibung: Nur vier statt der späteren acht Widerstandskämpfer zeigt dieser spektakuläre Probe­druck des Bund-Blockes MiNr. 3.

» auktionshaus-schlegel.de

» Zurück zur übersicht
 1 | 2 | 3 | 4 | | » 

Auktionskalender

DatumAuktion
24.09.2018 462. Nordphila-Auktion
[mehr]
25.09.2018
bis
29.09.2018
367. Heinrich-Köhler-Auktion
[mehr]
29.09.2018 Therese-Weiser-Auktion
[mehr]



Veranstaltungskalender

DatumVeranstaltung
24.09.2018 Tausch
60435 Frankfurt am Main/Bürgerhaus ... [mehr]
24.09.2018 Tauschabend
56068 Koblenz/DRK "Haus der Begegnung"/Alte ... [mehr]
26.09.2018 Tausch­abend (Schwerpunkt: Nord-/Südamerika)
33378 Rheda-Wiedenbrück/Ho­henfelder ... [mehr]
26.09.2018 Tausch­treffen
53721 Siegburg/Res­taurant "KUBANA", ... [mehr]
27.09.2018 Briefmarken-Tausch­­tag
42275 Wuppertal/Har­mannus-Obendiek-Haus ... [mehr]