LONDON 2020 verschoben!

London Die Organisatoren der Briefmarken-Weltausstellung LONDON 2020, die Anfang Mai in der britischen Hauptstadt durchgeführt werden sollte, haben nun auch die Segel streichen müssen. „In Übereinstimmung mit den Richtlinien der britischen Regierung ist es nicht mehr möglich, dass die Ausstellung im Mai 2020 stattfinden kann“, teilte Frank Walton, Präsident des Organisationskomitees der FIP-Ausstellung LONDON 2020, den Ausstellern und Standinhabern gestern Nachmittag mit.

In intensiven Gesprächen mit den beteiligten Verbänden ist ein frühest möglicher Ersatztermin gefunden worden: 19. bis 26. Februar 2022. Für die Verschiebung ins Jahr 2022 dürfte die Tatsache verantwortlich sein, dass im Frühjahr 2021 bereits zwei FIP-Weltausstellungen seit längerem feststehen. Dazu gehört die IBRA in Essen vom 6. bis 9. Mai 2021.