Reichhaltiges Angebot

Startet bei Felzmann mit 25 000 Euro: diagonale Halbierung der österreichischen 2 Kreuzer tiefschwarz (MiNr. 2 Y H) auf vollständiger Falt­druck­sache.

Düsseldorf Im Angebot der 170. Felz­mann-Auktion vom 3. bis 7. November 2020 ist alles, was das philatelistische Sammlerherz begehrt. So finden sich be­gehrte Raritäten, angefangen bei Übersee mit seltenen Stücken aus China, Nord­bor­neo oder Thailand, über Europa mit der Dienstmarke 1 £ Victoria grün (Los 3797) oder der diagonalen Halbierung der 2 Kreu­zer in tiefschwarz auf Drucksache (Los 3823) bis zu allen deutschen Gebieten, von schönen Altdeutschlandbelegen mit Sach­sen-3er (Los 4134) über Deutsches Reich mit 5 Mark Germania (Los 4231) zu den Kolonien mit einer Kiautschou 1 ½ $ Kai­seryacht ohne Wasserzeichen (Los 4505), um nur einige Beispiele zu nennen.

Wahrlich einmalige Stücke der Zeppelinpost stammen aus den Nachlässen von Kapitän Georg Hacker und Sammler Günther Fuchs. Insbesondere die geschichtsträchtigen Aufzeichnungen, Fotos, Karten und vieles mehr des Luftfahrtkapitäns Hacker sind einzigartig und lohnen einen intensiven Blick. Auch der Deutschland-Nachlass von Jürgen Tiemer mit Schleswig-Holstein-Mar­ken wird prä­sen­tiert sowie ein großer Donau-Nachlass mit Schwer­punkt Bayern und seltenen deut­schen Mar­kenheftchen (z. B. Los 5041).

Zum Abschluss der Auktion ist der Aukti­onssamstag dann wieder reichlich gefüllt mit knapp 1900 interessanten, unberührten Nachlässen und Sammlungen, Briefposten und hervorragenden Ländersammlungen. Der erste Teil der Sammlungen Deutsch­land nach 1945 wird am Freitagnachmittag ab 16 Uhr versteigert.

Am 3. und 4. November 2020 werden bei Felzmann Münzen, Orden und Medaillen versteigert. Auch dieses Angebot lohnt sich anzusehen. Mit dabei ist Teil I der Goetz-Medaillen-Sammlung, für den ein auf­wän­diger Spezialkatalog vorbereitet wurde.

Internet: www.felzmann.de